Dnachrichten.de

Vonovia will offenbar Deutsche Wohnen schlucken

Vonovia will offenbar Deutsche Wohnen schlucken

Die Zentrale der börsennotierten Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen (Archivfoto)
Foto: picture alliance/dpa

Die Übernahmegespräche sollen bereits weit fortgeschritten sein. Zusammen kämen Deutsche Wohnen und Vonovia auf eine halbe Million Wohnungen in Deutschland.

Die Wohnungsbranche steht vor einem weiteren großen Umbruch. Wie übereinstimmend die Nachrichtenagentur Bloomberg, Der Spiegel und Financial Times berichten, soll Vonovia planen, den Konkurrenten Deutsche Wohnen zu übernehmen.

Dafür biete das Unternehmen 53 Euro je Aktie der Deutschen Wohnen, die sich vor allem auf den Mietermarkt Berlin konzentriert. Das wären insgesamt mehr als 18 Milliarden Euro. Wie es heißt, seien die Gespräche über die mögliche Übernahme bereits fortgeschritten. Bedenken aus Politik und Wirtschaft sollen mit ökonomischen Argumenten begegnet werden. Beide Konzerne strebten eine gütliche Einigung an.

Eine endgültige Entscheidung gebe es allerdings noch nicht. Weder Deutsche Wohnen noch Vonovia wollten zu dem Bericht Stellung nehmen. Vonovia ist der größte deutsche Immobilienkonzern, die Deutsche Wohnen ist die Nummer zwei. Beide zusammen halten mehr als eine halbe Million Wohnungen in Deutschland.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy