Dnachrichten.de

Fragen des Tages : Einsatz in der Rigaer Straße, Baerbocks Buch, was bleibt vom Biden-Besuch – das war wichtig.

Eriksen bekommt Defibrillator implantiert, 30 Jahre Nachbarschaftsvertrag mit Polen, Hitzewelle in Deutschland. Der Nachrichtenüberblick.

Fragen des Tages : Einsatz in der Rigaer Straße, Baerbocks Buch, was bleibt vom Biden-Besuch – das war wichtig.

Die Krawalle in der Rigaer Straße reißen weiterhin nicht ab.Foto: AFP/John Macdougall

Was ist passiert?

• Einsatz in der Rigaer Straße 94: Seit einem Jahr spitzt sich die Gewalt rund um die Rigaer Straße 94 wieder zu. Wie konnte es dazu kommen? Lesen Sie hier unseren Überblick – die Geschichte eines Endlos-Konflikts in Berlin.

• Rechnungshof rügt Masken-Beschaffung als „unwirtschaftlich“: Der Bundesrechnungshof kritisiert die Beschaffung von Schutzausrüstung durch das Gesundheitsministerium scharf. Demnach zahlte Spahn sieben Milliarden Euro. Der Prüfbericht liegt dem Tagesspiegel vor.

• Eriksen bekommt Defibrillator implantiert: Nach seinem Kollaps bekommt Christian Eriksen einen ICD-Defibrillator eingesetzt. Er ist nicht der erste Profi-Fußballer mit einem Herzstarter in der Brust. Diese Profis haben den Lebensretter in der Brust.

• Annalena Baerbock stellt ihr Buch vor. Und dann noch ein Autogramm für den Sohn der Moderatorin. Mit dem Kanzleramt als Kulisse präsentiert Annalena Baerbock ihr Buch. Wie die grüne Kandidatin einen Moment lang ein bisschen Pop-Star wird, beschreibt  Anna Sauerbrey. 

• Berühmteste Baustelle von Berlin-Charlottenburg: Zwischen dem Sänger und seinem Vermieter stand zwischenzeitlich eine Annäherung im Raum, die ist jetzt vom Tisch. Lesen Sie hier, wie der Streit zwischen Frank Zander und seinem Vermieter alle Beteiligten zermürbt.

Fragen des Tages : Einsatz in der Rigaer Straße, Baerbocks Buch, was bleibt vom Biden-Besuch – das war wichtig.

Die erste Europa-Reise von Biden als US-Präsident ist beendet.Foto: AFP/Martial Trezzeni

Was wurde diskutiert?

• Was bleibt vom Biden-Besuch für Deutschland? Es gibt ihn noch, es gibt ihn wieder: den Westen. Doch nun beginnt erst die Arbeit von den Gipfelhöhen in die Mühen der Ebenen. Auch Deutschland muss die guten Absichten in praktische Politik übersetzen, kommentiert mein Kollege Christoph von Marschall.

• Die Stasi-Unterlagenbehörde schließt: Die Stasi-Unterlagenbehörde war mehr als ein Archiv. Sie war Kristallisationspunkt der ständigen Selbstbefragung. Der fällt nun weg. Also: Deckel zu, Akten offen – aber wie überlebt Ost-Geschichte? Mein Kollege Robert Ide hat da ein paar Antworten.

• 30 Jahre Nachbarschaftsvertrag mit Polen: Es braucht bessere Infrastruktur und mehr Förderung der Kultur polnischsprachiger Bürger in Deutschland. Eine schnelle Zugverbindung nach Warschau etwa fehlt noch immer, schreiben Katja Leikert und Paul Ziemiak in Ihrem Gastbeitrag.

• Ein Kanzlerkandidat mit 15 Prozent: Trend ist kein Genosse – im Gegenteil: Olaf Scholz, dem in Umfragen zuletzt noch seine Regierungserfahrung half, sinkt ab. Es sieht trist aus. Die SPD muss auf ein Wunder hoffen, kommentiert unser Herausgeber Stephan-Andreas Casdorff.

Fragen des Tages : Einsatz in der Rigaer Straße, Baerbocks Buch, was bleibt vom Biden-Besuch – das war wichtig.

Der Sommer ist da – mit voller Wucht.Foto: dpa/Patrick Pleul

Was können Abonnent:innen lesen?

• Hitzewelle in Deutschland: In weiten Teilen des Landes könnten die Temperaturen am Wochenende auf über 35 Grad steigen. Mit der richtigen Vorbereitung auf die Heißzeit lassen sich die heißen Tage gut überstehen – so könnte sie aussehen.

• Das ungenutzte Potenzial der Pilzdroge: Psilocybin ist vor allem bekannt als Wirkstoff der „Magic Mushroom“-Drogen. Doch in der Hand von Medizinern könnte die Substanz auch Angststörungen, Depressionen und Suchterkrankungen behandelbar machen.

• Was man über Bluthochdruck wissen sollte: Fast jeder Dritte hat einen zu hohen Blutdruck. Viele haben das aber noch nicht bemerkt. Das kann fatal enden. Lesen Sie alles über die tückische Krankheit.

• Eroberung, Versklavung, Ermordung: Vor 80 Jahren hat Deutschland die Sowjetunion angegriffen. Ein Gespräch über die wahren Motive des NS-Staates, den Holocaust und die Rolle der Wehrmacht – und was den deutschen Überfall auf die Sowjetunion zum Verbrechen machte.

Was können wir unternehmen?

Doch noch zur Berlinale gehen: Die Sommer-Berlinale ist ausverkauft, aber in den Open-Air-Kinos erspäht man freie Plätze. Wie kommt’s – und gibt’s vielleicht doch noch Tickets?

Einen Comic lesen: Der Comic ist stumm – doch einige Künstler zeigen, wie man ihn trotzdem zum Klingen bringen kann, und erzählen Musikerbiografien von Sex Pistols bis Arvo Pärt.

Was sollte ich für morgen wissen?

Extremismus, Kindesmissbrauch, Hetze im Netz, Antisemitismus – die Innenminister von Bund und Ländern befassen sich bei ihrer Frühjahrsklausur im badischen Rust mit Bedrohungen aller Art. Am Freitag wollen sie die Ergebnisse und wichtigsten Beschlüsse vorstellen.

Bei der Präsidentenwahl am Freitag bahnt sich ein politischer Machtwechsel im Iran an. Als klarer Favorit wird der erzkonservative Justizchef und Kleriker Ebrahim Raeissi gehandelt. Außenseiterchancen werden dem reformorientierten Ökonomen Abdolnasser Hemmati eingeräumt, der insbesondere auf Proteststimmen hofft. Der derzeitige Präsident Hassan Ruhani darf nach zwei Amtsperioden nicht mehr antreten. 

Exakt 100 Tage vor der Bundestagswahl wollen die Aktivisten von Fridays for Future ihre regelmäßigen Proteste für mehr Klimaschutz wieder aufnehmen. Wie die Organisation mitteilte, sind für diesen Freitag Streiks in 28 deutschen Städten geplant. Erstmals seit Beginn der Pandemie wird es den Angaben zufolge auch wieder Fußmärsche geben.

Zahl des Tages!

47 Prozent wirksam gegen eine Corona-Erkrankung „jeglichen Schweregrades“ ist der Impfstoffkandidat von Curevac. Das ist deutlich weniger als erhofft. Es ist fraglich, ob er jemals auf den Markt kommt. Wie es jetzt weitergeht, lesen Sie hier.

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy