Dnachrichten.de

Landes- und Regionalpräsidenten fordern Rücktritt von DFB-Chef Keller

Landes- und Regionalpräsidenten fordern Rücktritt von DFB-Chef Keller

DFB-Präsident Fritz Keller
Foto: picture alliance/dpa

Die Landes- und Regionalfürsten haben Boss Fritz Keller (64) und Generalsekretär Friedrich Curtius (45) das Vertrauen entzogen. Das ist das Ergebnis des zweitägigen Gipfeltreffens in einem Hotel in Potsdam.

„Die Präsidenten der Landes- und Regionalverbände des Deutschen Fußball-Bundes haben auf der außerordentlichen Konferenz an diesem Wochenende in Potsdam Präsident Fritz Keller das Vertrauen entzogen und ihn aufgefordert, von seinem Amt zurückzutreten“, teilte der DFB am Sonntagmittag mit.

„Die Regional- und Landesverbände des DFB stehen für eine demokratische, tolerante und vielfältige Gesellschaft. Die Äußerung des Präsidenten ist mit den Grundsätzen und Werten der Verbände nicht vereinbar“, hieß es.

Und weiter: „Ebenfalls hat die Konferenz dem Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius ihr Vertrauen entzogen. Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge und der 1. Vizepräsident Amateure, Dr. Rainer Koch, wurde von den Verbandspräsidenten das Vertrauen ausgesprochen.“

Am Montag war bekannt geworden, dass Keller in einer Präsidiumssitzung seinen Vizepräsidenten Koch als „Freisler“ bezeichnet und so mit Roland Freisler, dem berüchtigten Vorsitzenden des Volksgerichtshofes im Nationalsozialismus, verglichen hatte.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy