Dnachrichten.de

Drei Schrottkähne an der Havel – Bezirksamt machtlos

Drei Schrottkähne an der Havel – Bezirksamt machtlos

Drei motorlose Boote liegen am Nordhafen in Hakenfelde
Foto: Ralf Lutter

Es ist ein Anblick, der Wassersportlern weh tut: Drei motorlose Boote liegen seit einem halben Jahr im Nordhafen am Maselakepark in Hakenfelde.

Eigentlich können Wasserwanderer für 24 Stunden dort anlegen. Doch der Platz wird durch die Gammel-Kähne blockiert. Das Problem: Die Halter von zwei der Boote konnten nicht ausfindig gemacht werden.

Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage der Abgeordneten Bettina Domer (54, SPD) hervor. Demnach wurden bereits mehrere Bußgeldbescheide an die Eigner geschickt, gegen einen sogar Antrag auf Erzwingungshaft gestellt.

Drei Schrottkähne an der Havel – Bezirksamt machtlos

Die Boote schwimmen noch und verlieren keinen Kraftstoff (Foto: Ralf Lutter)

Bezirksamt Spandau ist machtlos

Da die Boote keine Gefährdung darstellen, darf es sie nicht entfernen lassen. „Sie müssen dringend abgeschleppt und entsorgt werden“, sagt Domer. „Ich hoffe, dass die Senatsverwaltung und der Bezirk sich schnell einigen und eine Lösung gefunden wird.“

Der Senat prüft jetzt, wie zukünftig mit Schrottbooten umgegangen werden soll. Als erste Maßnahme wird das Liegen in Spandau auf 23 Stunden begrenzt, damit die Wasserschutzpolizei Verstöße besser ahnden kann.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.