Dnachrichten.de

Eisbären Berlin in der Eishockey-Saison 2020/21 : Doppelschlag – jetzt 4:2 im zweiten Drittel gegen Schwenningen

+ Zwei Spiele, null Punkte, 1:9 Tore gegen München + Rückfall für Labrie + Nächster Shutout für Niederberger + Mehr im Blog +

Eisbären Berlin in der Eishockey-Saison 2020/21 : Doppelschlag - jetzt 4:2 im zweiten Drittel gegen Schwenningen

Jonas Müller begann mit den Eisbären gegen Schwenningen ganz stark.Foto: Gora/Imago

  • Vertrag von Serge Aubin verlängert
  • Fans und Verein liegen im Clinch
  • Eisbärinnen verpassen den Titel
  • Wie Fans ein Jahr ohne Eisbären überstanden haben
  • Wie ein Geisterspiel bei den Eisbären abläuft

Please click Activate to see the social media posts.
Learn more about our data protection policy on this page

Aktivieren

Neueste zuerst

Redaktionell

Neueste zuerst

Älteste zuerst

Highlights

See latest updates

Neuen Beitrag anzeigen

Neue Beiträge anzeigen

Eisbären Berlin in der Eishockey-Saison 2020/21 : Doppelschlag - jetzt 4:2 im zweiten Drittel gegen Schwenningen

Alles wie gehabt

Die Eisbären dominieren, aber das haben wir ja im ersten Drittel auch schon gehabt. Da wurde aus dem 2:0 dann recht bald ein 2:2. Und diesmal?

Torhüterwechsel bei Schwenningen

Es geht dann also doch nicht weiter bei Cerveny. Jetzt im Kasten bei den Gästen Luis Benzing und für den 21-Jährigen ist es das DEL-Debüt.

4:2 Eisbären

Wieder ein Doppelschlag der Berliner. Müller hat zentral vor dem Kasten viel Platz und Zeit und jagt den Puck dann trocken oben rechts in den Winkel.

Cerveny verletzt

Der Schwenninger Goalie braucht nach dem Gegentor Behandlung. Aber nach zwei Minuten geht es offenbar weiter bei ihm.

3:2 Eisbären

Foucault scheitert erst an Cerveny, nimmt den Rebound selbst auf, kurvt ums Tor und legt für Tuomie vor. Und der trifft aus kurzer Distanz links ins kurze Eck.

Reichel auf McKiernan

Und der zieht schön ab. Aber Cerveny ist noch dran.

Weiter geht’s

Mal sehen, wie offensiv.

Erste Drittelpause

2:2 nach 20 Minuten. Die Eisbären mit starkem Start, aber Schwenningen ist zurückkommen. Nettes Spielchen bisher mit offenen Visier. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht.

Beide Teams komplett

Und damit geht’s dann auch schon in die letzte Minute in diesem ersten Drittel.

Schon wieder vorbei

Robak beendet die Überzahl seines Teams durch ein Foul an Marcel Noebels. Damit jetzt Vier gegen Vier.

Strafzeit Eisbären

Schwenningen schon wieder gefährlich vor dem Tor. Ramage stört dann entscheidend gegen einen Wings-Stürmer und deswegen gibt es zwei Minuten.

Gute Reaktion der Gäste

Das muss man den Wild Wings lassen. Und damit geht’s hier wieder von vorne los.

Ausgleich Schwenningen!

Pfaffengut zieht ab und Ancicka reagiert zu spät. Der Puck ist schon hinter ihm, als er den Arm hochbekommt.

Fiore auf White

Aber Cerveny pariert nach dem Konter der Berliner.

Defensive wird überschätzt

Immer wieder viel Raum für die Stürmer vor den Toren. Offener Schlagabtausch bisher, allerdings mit klaren Vorteilen für die Eisbären.

Schwenningen verkürzt

Die Noebels-Reihe wieder mit aggressiven Forechecking. Aber da kommt Schwenningen diesmal raus und dann hat Tylor Spink plötzlich links Platz und zieht zum Tor – und kommt dann auch an Ancicka vorbei. Vom Innenpfosten trudelt die Scheibe über die Linie.

Weitere Beiträge

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy