Dnachrichten.de

Die besten Tricks, um doch einen Termin beim Bürgeramt zu ergattern

Die besten Tricks, um doch einen Termin beim Bürgeramt zu ergattern

Schild an einem Bürgeramt in Berlin (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Arco Images

In den Bürgerämtern gilt Allzuständigkeit: Jeder Bürger kann in jedem Bürgeramt in jedem Bezirk eine Leistung in Anspruch nehmen. Theoretisch.

Die Verfügbarkeit von Terminen richtet sich nach den personellen Ressourcen in den einzelnen Standorten. Für einige Dienstleistungen (Beantragung eines Personalausweises, die An- und Ummeldung und den Führerscheinpflichtumtausch) wurden Vorzugstermine eingerichtet, die über die Behördennummer 115 vergeben oder online im Internet gebucht werden können.

► Wer online einen Termin buchen will, sollte früh aufstehen: Die Termine werden in der Regel morgens zwischen 6 und 7 Uhr im Internet freigeschaltet.

► Bei Verlust oder Diebstahl von Personaldokumenten kann im Rahmen der allgemeinen „Notfallregelung“ der Bürgerämter auch direkt am Tresen vorgesprochen werden.

► Ansonsten besteht die Möglichkeit, eine Mail oder einen Brief direkt an das Bürgeramt seines Bezirks mit Angaben zur Dringlichkeit des Anliegens zu senden – unbedingt die Handynummer mit angeben.

Telefonisch ist das auch über die bezirkliche Bürgerhotline ebenfalls möglich. 

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy