Dnachrichten.de

„Zervakis & Opdenhövel. Live“ : Linda Zervakis moderiert wöchentliches Live-Journal auf ProSieben

Linda Zervakis wechselt zu ProSieben. Das zeigt, dass sich der Privatsender für ein zweites Motto stark machen will: „We love to inform you.“

„Zervakis & Opdenhövel. Live“ : Linda Zervakis moderiert wöchentliches Live-Journal auf ProSieben

Künftig im Duo bei ProSieben beschäftigt: Linda Zervakis und Matthias OpdenhövelFoto: Michael de Boer/ProSieben

Das ging schnell. Am Montagabend verabschiedete sich Linda Zervakis als Sprecherin der „Tagesschau“ in der ARD, am Mittwoch präsentierte sie sich als neue Mitarbeiterin des Privatsenders ProSieben.

Gemeinsam mit Matthias Opdenhövel, der ebenfalls von der ARD zur Sendergruppe ProSiebenSat1 rübergemacht hat, wird sie „Zervakis & Opdenhövel. Live“ präsentieren. Start soll im frühen Herbst, auf jeden Fall vor der Bundestagswahl am 26. September sein.

„We love to inform you“

Das Live-Journal wird wöchentlich laufen, in der Prime Time zwischen 20.15 Uhr und 22.15 Uhr, der genaue Wochentag steht noch nicht fest. ProSieben-Chef Daniel Rosemann schloss im Pressegespräch das Wochenende aber aus. Dort wird das Sendermotto „We love to entertain you“ an erster Stelle stehen.

Mit „Zervakis & Opdenhövel. Live“ wird aber deutlich, dass sich der Privatsender zugleich ein zweites Motto stark machen will: „We love to inform you.“ Das neue Duo passt sich mit seinem Magazin in die forcierten Anstrengungen rund um Joko & Klaas, die jüngst eine Pflegerin über sieben Stunden in ihrem Klinikalltag begleitet haben, ein und setzt den Coup fort, als die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, am Tag ihrer Kür zuerst bei ProSieben erschienen ist.

Der Anspruch des Privatsenders, „relevanter denn je“ sein zu wollen, soll kein bloßer Spruch bleiben. Mit ihrer Erfahrung und mit ihrer Verbindlichkeit seien Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel die richtigen Journalisten für diesen großen Schritt.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können]

„Zervakis & Opdenhövel. Live“: Das Infotainment-Magazin soll aktuelle, relevante, nachhaltige und unterhaltsame Themen in Reportagen, Rubriken und Interviews im neuen Studio in München-Unterföhring verbinden.

Das Moderatoren-Duo wird nicht nur präsentieren, sondern eben auch als Reporter und Interviewer auftreten. Durchaus eine Herausforderung für den 50-jährigen Sportjournalisten mit Bundesliga-Expertise und die 45-jährige Journalistin, die bislang als Sprecherin Texte vorgelesen hat.

Beide wissen um die Herausforderung, beiden ist nicht bange. Zervakis sagte: „Für mich war es an der Zeit für eine neue Herausforderung, ich wollte etwas Neues wagen.“ Während sie bisher meist nur über traurige und tragische Meldungen berichten musste, will sie im künftigen Journal Menschen informieren, Themen mit Gästen vertiefen und die Zuschauer unterhalten. „Viertelstunde kann ich. Jetzt muss ich beweisen, dass ich eindreiviertel Stunden dranhängen kann“, sagte Zervakis.

„Zervakis & Opdenhövel. Live“ : Linda Zervakis moderiert wöchentliches Live-Journal auf ProSieben

Ingo Zamperoni verabschiedet Kollegin Linda Zervakis.Screenshot: tsp

Counterpart Opdenhövel ergänzte, da Schöne an „Zervakis & Openhövel“ sei, „dass wir die komplette Palette an Themen bedienen können“. Und die gemeinsame Moderation mit Linda Zervakis biete die „super Gelegenheit, dass auch mal einer von uns irgendwo vor Ort sein kann, während der andere im Studio steht. Alles ist möglich.“

Und mehr ist möglich. Opdenhövel wird sich für Sat 1 um die Bundesliga kümmern, seine Moderation des Erfolgsformats „The Masked Singer“ fortsetzen. Sendersprecher Christoph Körfer ließ auf Anfrage dieser Zeitung offen, wer die angefragten Interviews mit den Kanzlerkandidaten von Union und SPD, Armin Laschet und Olaf Scholz, führen wird: Katrin Bauerfeind und Thilo Mischke, wie bei Baerbock geschehen, oder das Duo Zervakis und Opdenhövel oder eine Mischung aus beiden?

Klar ist jedenfalls, was ProSieben-Chef Rosemann unterstrich: Der Sender wird sich um alle Duelle oder Trielle der Kandidatin und der Kandidaten bemühen, dabei ist vorstellbar, dass diese Gespräche nicht nur bei ProSieben, sondern von ProSieben und Sat übertragen werden. Wohl attraktiv für die Politik, ProSieben ist der bevorzugte Sender für die Zielgruppe zwischen 20 und 45 Jahren, das Sat-1-Publikum liegt, quasi ergänzend, darüber. Wichtig für Sender ProSieben und Chef Rosemann ist auf jeden Fall die Haltung, mit der Programm gemacht wird, “denn Haltung kann Halt geben”. Auch bei Aktionen wie #allesdichtmachen. Rosemann dazu: „Man sieht daran, wie schnell sich sehr viele Künstler von ihren eigenen Videos distanziert haben, dass bei #allesdichtmachen viel oder vielleicht sogar alles in die falsche Richtung gegangen ist. ProSieben hätte diese Videos niemals gezeigt.“

Laura Wontorra arbeitet für Dazn

Und weil in der Fernsehbranche das Wechselfieber ausgebrochen ist, wird Laura Wontorra ab dem Sommer für Dazn arbeiten. Das bestätigte der Sport-Streamingdienst am Mittwoch.

Sie freue sich, „ab sofort Teil des DAZN-Teams zu sein und allen Fans die Bundesliga und Uefa Champions League in ihre Wohnzimmer transportieren zu dürfen“, sagte die 32 Jahre alte Sportjournalistin in einer Pressemitteilung. Dazn weitet in der kommenden Saison seine Berichterstattung über die Fußball-Bundesliga und die Champions League aus.

Die früher bei Sport1 und Sky tätige Wontorra ist seit 2017 für RTL unter anderem bei Länderspielen und für Nitro bei Bundesliga-Sendungen im Einsatz. Die Tochter des TV-Moderators Jörg Wontorra soll auch zukünftig Unterhaltungsformate der RTL-Sendergruppe moderieren.

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy