Dnachrichten.de

ZDF bei der Euro erstmals mit über 25 Millionen TV-Zuschauern

ZDF bei der Euro erstmals mit über 25 Millionen TV-Zuschauern

Quotenbringer Jogi Löw: Das dramatische 2:2 gegen Ungarn brachte dem übertragenden ZDF Bestwerte
Foto: picture alliance / Laci Perenyi

Das mühevolle Remis der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Ungarn bei der EM hat erstmals bei der TV-Quote die 25-Millionen-Grenze geknackt.

Im Schnitt 25,74 Millionen Zuschauer hatten am Mittwoch die Übertragung des ZDF vom 2:2 des DFB-Teams in München und den damit verbundenen Einzug ins Achtelfinale eingeschaltet. Nach Angaben des öffentlich-rechtlichen Senders vom Donnerstag entsprach dies einem Marktanteil von 71,4 Prozent.

ZDF bei der Euro erstmals mit über 25 Millionen TV-Zuschauern

Deutschlands Jamal Musiala und Ungarns Endre Botka im Zweikampf (Foto: Christian Charisius/dpa)

Bei den bisherigen Partien der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw lagen die Quoten ebenfalls jeweils über 20 Millionen Interessierte.

Beim EM-Auftakt gegen Frankreich (0:1) am Dienstag vergangener Woche kam das ZDF auf 22,55 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 67,4 Prozent), beim 4:2 gegen Europameister Portugal am vergangenen Samstag waren es in der ARD 20,11 Millionen Fans, der Marktanteil war aber mit 75,7 Prozent noch höher als nun beim Spiel gegen Ungarn.

ZDF bei der Euro erstmals mit über 25 Millionen TV-Zuschauern

Auch das sagen die ZDF-Zuschauer: Ein Flitzer lief mit der Regenbogenfahne kurz vor der ungarischen Nationalhymne auf den Platz (Foto: picture alliance / GES/Markus Gi)

Die ARD wird am Dienstag (18 Uhr im B.Z.-Liveticker) auch das Achtelfinale der deutschen Mannschaft gegen England im Londoner Wembley-Stadion zeigen.

ZDF bei der Euro erstmals mit über 25 Millionen TV-Zuschauern

Großartige Antwort: Leon Goretzka jubelt mit Herz in Richtung der ungarischen Hools. Die hatten vorm Spiel während der deutschen Nationalhymne gepfiffen, sich später homophob auch geäußert (Foto: picture alliance / SvenSimon)

Verglichen mit der EM vor fünf Jahren in Frankreich fallen die Zuschauer-Zahlen für die deutschen Spiele bei dem paneuropäischen Turnier in diesem Jahr derzeit noch etwas niedriger aus. Laut der AGF Videoforschung kamen die EM-Partien mit dem DFB-Team 2016 im Schnitt auf 27,710 Millionen Zuschauer.

Lesen Sie dazu auch

►Franzosen und Deutsche feiern EM-Party in Berlin auf dem Kudamm

►Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik

Der durchschnittliche Marktanteil betrug 76,9 Prozent. Die deutsche Mannschaft hatte bei der vergangenen EM immerhin das Halbfinale erreicht und somit sechs Spiele bestritten.

Jedoch sind die Quoten nur bedingt vergleichbar: In diesem Jahr übertragt parallel auch der Anbieter Magenta TV die 51 EM-Spiele; außerdem schauen mittlerweile viel mehr Menschen Fernsehen über das Internet – und diese Zuschauer sind bei der Quotenerhebung nicht dabei.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy