Dnachrichten.de

Warum Händewaschen mindestens 20 Sekunden dauern sollte

Warum Händewaschen mindestens 20 Sekunden dauern sollte

Richtiges Händewaschen schützt, deshalb sollten es mindestens 20 Sekunden sein
Foto: picture alliance / Eibner-Presse

In Corona-Zeiten weiß jedes Kind, wie Händewaschen geht. Zum Welthändehygienetag gibt es noch einmal jede Menge Tipps, worauf es dabei ankommt. Denn: Viele waschen offenbar zu kurz.

Gründliches Händewaschen dauert mindestens 20 Sekunden. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hin. Offenbar waschen viele Menschen die Hände aber nicht lang genug. Das ergab eine Yougov-Umfrage im Auftrag des Versicherungsmaklers Clark.

Demnach rangiert das Händewaschen als Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie zwar weit oben: 80 Prozent der Befragten waschen sich mehrmals täglich die Hände. Aber noch nicht einmal jeder Zweite (41 Prozent) kommt laut der YouGov-Studie auf die nötigen 20 Sekunden.

Zu besseren Ergebnissen kommt das aktuelle COVID-19 Snapshot Monitoring (COSMO) der Universität Erfurt, an dem die BZgA beteiligt ist.

Demnach waschen rund 70 Prozent der Befragten häufig oder immer 20 Sekunden die Hände. Die Bundeszentrale erinnert dennoch daran: Wer sich regelmäßig und gründlich die Hände wäscht, entfernt wirksam Krankheitserreger von den Händen.

Kinder beim Händewaschen anleiten

Die Hände waschen sollte sich laut BZgA jeder, der nach Hause oder von der Toilette kommt, kochen oder essen möchte, gehustet, geniest oder sich die Nase geputzt hat sowie Kontakt mit Tieren oder Abfällen hatte.

Auch wer kranke oder gesundheitlich geschwächte Menschen besucht, wäscht sich vor- und nachher die Hände. Wird die Schutzmaske abgenommen oder aufgesetzt, sollten vorher ebenfalls die Hände gewaschen werden.

Richtige Anleitung zur persönlichen Hygiene für Kinder geht nach Angaben des Altonaer Kinderkrankenhauses (AKK) auch spielerisch: Anfeuchten unter fließendem Wasser, dann gründlich einseifen: Handinnenflächen, Handrücken, Daumen, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen mit Fingernägeln.

Abgespült wird am Ende ebenso gründlich unter fließendem Wasser. Anschließend die Hände mit einem sauberen Tuch abtrocknen, auch die Fingerzwischenräume.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy