Dnachrichten.de

Warten auf die Lizenz: Viktoria mit Olympiastadion GmbH einig

Warten auf die Lizenz: Viktoria mit Olympiastadion GmbH einig

Das Oympiastadion soll die Heimspielstätte für Viktoria in der 3. Liga werden. 74475 Zuschauer haben hier Platz. In der Saison 2019/20 kam Viktoria bis zum Corona-Abbruch in elf Heimspielen auf einen Zuschauerschnitt von 534 Fans. Das entspräche einer Auslastung im Olympiastadion von rund 0,7%
Foto: Soeren Stache/dpa

Der designierte Fußball-Drittligist Viktoria 89 hat mit dem Olympiastadion eine Heimspielstätte für die kommende Saison gefunden.

„Nach intensiven wie kräftezehrenden Wochen sind alle Verträge unterschrieben und alle nötigen Unterlagen für die Lizenz beim DFB eingereicht“, sagte Viktoria-Geschäftsführer Peer Jaekel dem „Kicker“.

Warten auf die Lizenz: Viktoria mit Olympiastadion GmbH einig

Das Heimatstadion von Viktoria 89 in Lichterfelde erfüllt nicht die Kriterien für die 3. Liga (Archivbild: picture alliance / dpa)

Viktoria hatte eine Frist bis zum 2. Juni erhalten, um einen geeigneten Heimspielstandort zu finden, da das Stadion Lichterfelde nicht den Anforderungen des Deutschen Fußball-Bundes für die 3. Liga genügt.

Jaekel wartet nun „entspannt auf einen positiven Bescheid aus Frankfurt“.

Sobald die Lizenz erteilt ist, wird der Südberliner Verein auch den ersten Neuzugang offiziell vorstellen, dessen Verpflichtung an die Zugehörigkeit zur 3. Liga geknüpft ist.

Innenverteidiger Lukas Pinckert kommt von der zweiten Mannschaft des Hamburger SV in die Hauptstadt. Der 21-Jährige ist von Viktoria-Trainer Benedetto Muzzicato für das rechte Mittelfeld vorgesehen.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy