Dnachrichten.de

Wagner-Festspiele Bayreuth : Monika Grütters fordert Reformen auf dem Grünen Hügel

Die Bayreuther Festspiele sollen 2021 auf jeden Fall stattfinden, doch die Organisationsstrukturen des Festivals seien nicht mehr zeitgemäß.

Wagner-Festspiele Bayreuth : Monika Grütters fordert Reformen auf dem Grünen Hügel

Das Richard-Wagner-Festspielhaus in Bayreuth konnte in diesem Jahr nicht bespielt werden.Foto: Daniel Karmann/dpa

Wenn es nach Kulturstaatsministerin Monika Grütters geht, sollen die Bayreuther Festspiele 2021 „auf jeden Fall“ stattfinden, selbst wenn durch Corona-Abstandsregeln nur ein Teil der Plätze belegt werden kann. Ändern möchte die CDU-Politikerin aber die Organisationsstrukturen des sommerlichen Wagner-Festivals, das vom Bund, dem Land Bayern, der Stadt Bayreuth sowie dem Freundeskreis der Festspiele getragen wird. „Wenn man Schwierigkeiten erkennt, sollte man die Lösung nicht auf die lange Bank schieben“, so Grütters. Die führende Rolle der Familie des Komponisten in programmatischen Fragen wolle sie nicht antasten, erklärte die Kulturstaatsministerin. Gerade wurde der Vertrag von Musikdirektor Christian Thielemann verlängert.

Aber sie stelle sich die Frage, wie mit den zur Verfügung gestellten Steuergeldern „die Erwartungen des Publikums angemessen berücksichtigt“ und „ein Höchstmaß an künstlerischer Leistung erbracht“ werden könne. „Da hat es in der Vergangenheit manchmal doch Reibungsverluste gegeben“, betonte sie. Zu hinterfragen sei etwa, ob die geltenden Satzungen und Gesellschafterverträge heute noch zeitgemäß sind. Der Bund hält wie Bayern und die Gesellschaft der Freunde von Bayreuth 29 Prozent der Anteile an der Bayreuther Festspiele GmbH. Die Stadt ist mit 13 Prozent dabei. Tsp

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.