Dnachrichten.de

Testen, Masken, Impfen: Sind die guten Zahlen jetzt endlich stabil?

Testen, Masken, Impfen: Sind die guten Zahlen jetzt endlich stabil?

Viele Gäste im Biegarten Prater in Prenzlauer Berg am vergangenen Freitag, nach dem die Außengastronomie erstmals wieder erlaubt war
Foto: picture alliance/dpa

So steil wie die 7-Tages-Inzidenz vor Ostern in die Höhe schoss, so steil rauscht sie jetzt wieder herunter. Corona hat sich in Berlin halbiert.

39,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner vermeldete am Mittwoch der Senats-Lagebericht. Am Donnerstag vor zwei Wochen waren es noch knapp über 80 Neuinfektionen pro 100.000. Das fühlt sich leicht an, das fühlt sich unbeschwert an. Ist das jetzt schon das neue Leben nach der 3. Welle? Wie stabil ist dieses Glück? Oder sollte man besser fragen: Wie fragil….?

Ein Blick in die Berichte der letzten Tage dämpft die Freude. Rund um Pfingsten fehlten insgesamt 18 Bezirksmeldungen – nur eine statistische Verzerrung? „Nein, die aktuelle 7-Tages-Inzidenz zeigt das reale Bild“, so Dr. Nicolai Savaskan (47), Amtsarzt von Neukölln. Feiertagsschwankungen seien herausgerechnet. Der Experte: „Die Inzidenz wird stetig und stabil weiter fallen.“

Testen, Masken, Impfen: Sind die guten Zahlen jetzt endlich stabil?

Neuköllns Amtsarzt Dr. Nicolai Savaskan (Foto: Stefanie Herbst)

Das Turbo-Impfen entfaltet seine Wirkung. 38,4 Prozent der Berliner sind bereits einmal geimpft, 15,7 Prozent zweimal. Am Mittwoch wurde bereits der zweimillionste Piks gegeben! Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (54, SPD): „Damit ist ein großer Schritt auf dem Weg zum Erreichen der 50-Prozent-Erstimpfungsquote im Juni und einer Herdenimmunität im Spätsommer getan.“

Testen, Masken, Impfen: Sind die guten Zahlen jetzt endlich stabil?

Endlich wieder Genießen im Restaurant Adnan in der Charlottenburger Schlüterstraße am letzten Freitag (Foto: Ufuk Ucta)

In der durchimpften Altersgruppen der Übersiebzigjährigen sank die Inzidenz schon auf 7,4! Bei den Überachtzigjährigen auf 8,3.

Ein weiterer Trend trägt zu der insgesamt positiven Entwicklung bei. „In den Altersgruppen der Null- bis Neun- und der Zehn- bis Neunzehnjährigen, die bisher sehr hohe Werte verzeichneten, sehen wir seit dem 5. Mai einen Abfall der Inzidenzen“, sagt Savaskan.

Testen, Masken, Impfen: Sind die guten Zahlen jetzt endlich stabil?

Mit Abstand und auf viele Tische verteilt, saßen die Gäste im Prater (Foto: picture alliance/dpa)

Die Senats-Strategie des wöchentlich zweimaligen Testens in den Schulen zahle sich aus. „Denn durch infizierte Schüler filtern wir ganz viele infizierte Eltern heraus und bekommen einen Überblick über das Infektions-Geschehen in der Gesellschaft.“

Testen, Masken, Impfen: Sind die guten Zahlen jetzt endlich stabil?

Anstehen zum Testen. Eine Schlange am Corona-Testzentrum Prenzlauer Berg in der Prenzlauer Allee am letzte Sonnabend (Foto: AFP via Getty Images)

Gesundheitssenatorin Kalayci ist zuversichtlich: „Dank der erfolgreichen Impfkampagne kann das ein guter Sommer werden.“ Savaskan prognostiziert allerdings für danach: „Im neuen Schuljahr werden wir durch die erhöhte Ferien-Mobilität wieder mehr infizierte Schüler haben – der Beginn der vierten Welle. Es geht darum, Zeit für die Impfungen zu gewinnen.“

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy