Dnachrichten.de

Tatverdächtiger nach Schüssen in Kreuzberg festgenommen

Tatverdächtiger nach Schüssen in Kreuzberg festgenommen

An der Mittenwalde Straße/Ecke Fürbringerstraße wurden die Schüsse abgefeuert
Foto: Spreepicture

Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes haben am Mittwochmorgen einen Tatverdächtigen zu dem versuchten Mord in Kreuzberg vom November 2020 festgenommen.

Wie die 2. Mordkommission des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Berlin mitteilten, führten gemeinsame Ermittlungen auf die Spur des 21-jährigen Mannes.

Er soll an den Schüssen am 27. November 2020 in der Mittenwalder Ecke Fürbringerstraße als Täter beteiligt gewesen zu sein.

Der Mann wurde gegen 6 Uhr in seiner Wohnung in Marienfelde festgenommen. Hintergründe der Tat dürften den Ermittlungen zufolge familiäre Streitigkeiten gewesen sein.

Der Festgenommene soll noch am Mittwoch einem Ermittlungsrichter zur Verkündung des Haftbefehls vorgeführt werden.

Der Fall

Am Abend des 27. November war der 29-Jährige in Begleitung mehrerer Personen gegen 21.40 Uhr in der Mittenwalder Straße Ecke Fürbringer Straße unterwegs, sich ihm mehrere unbekannte Personen näherten. Sie gaben mehrere Schüsse auf ihn ab. Der Mann wurde schwer verletzt.

Die Täter flüchteten mit einem in der Nähe stehenden Fahrzeug. In der Johanniter Straße in Kreuzberg beobachteten Zeugen, wie die Männer den Fluchtwagen parkten und zu Fuß flohen.

Die Polizei wurde verständigt und das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt. Die Männer konnten zunächst unerkannt entkommen.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy