Dnachrichten.de

Süße Geschenke für Ringbahn-Fahrgäste zum 150. Geburtstag

Süße Geschenke für Ringbahn-Fahrgäste zum 150. Geburtstag

Berlins Bahn-Chef Alexander Kaczmarek (58, rechts) verteilte Geburtstagskuchen an Ringbahn-Fahrgäste
Foto: Hildburg Bruns

Ein süßer Zug zum 150. Geburtstag der Ringbahn. Berlins Bahnbevollmächtigter Alexander Kaczmarek (58) zerschnitt die mit Marzipan in Rot, Schwarz, Gelb umhüllte Mini-S-Bahn und verteilte sie auf dem Bahnsteig Treptower Park.

1867 hatte hier der Bau der Strecke mit der ersten Oberspreebrücke begonnen. Zur Feier des Tages startete auch ein mit historischen Motiven und Fakten beklebter S-Bahnzug in den Fahrgastbetrieb. Mindestens ein Jahr lang ist die 110 Meter lange Geschichts-S-Bahn im Einsatz.

Nach Ende der Sommerferien (9. August) legt die Ringbahn beim Fahrplan zu: Statt nur alle zehn Minuten, verkehren die Züge zwischen 10.30 und 14 Uhr dann im 5-5-10-Minutentakt. In 20 Minuten kommen nicht nur zwei, sondern drei Züge.

Im Dezember 2022 gehen ab den Bahnhöfen Westhafen und Wedding die beiden Kurven zum Hauptbahnhof in Betrieb. Das Projekt lief zunächst unter dem Arbeitstitel S 21, jetzt ist von der „City-S-Bahn“ die Rede.

Sie verbindet erstmals die wichtigen Verkehrsknoten Gesundbrunnen und Hauptbahnhof (S 15), stoppt aber zunächst auf einem Interimsbahnsteig unter der Invalidenstraße. Der endgültige Bahnsteig am Hauptbahnhof soll 2026 fertig werden.

Auch die Ringbahn soll noch zusätzliche dritte Bahnsteigkanten bekommen, etwa in Halensee. „Das ist sinnvoll bei Störungen“, sagt Kaczmarek. „Mit Ein- und Aussetzgleisen für Ausweichmöglichkeiten.“

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy