Dnachrichten.de

Stalker schwamm NACKT in Kendalls Pool

Stalker schwamm NACKT in Kendalls Pool

Model Kendall Jenner fürchtet um ihr Leben
Foto: picture alliance / AP Photo

Dieser Stalker-Schrecken ist noch schlimmer als gedacht! Vorigen Sonntag drang mitten in der Nacht ein Stalker auf das Grundstück von Kendall Jenner (25) in Los Angeles ein – und stieg in ihren Pool: nackt!

Die Polizei nahm den Mann wegen Hausfriedensbruchs fest. Er kam jedoch wegen Corona-Beschränkungen nur wenige Stunden später wieder frei. Sein Name: Shaquan King (27).

Wie jetzt bekannt wird, ging der Albtraum danach noch weiter!

Am Dienstag – nur eineinhalb (!) Tage später – brach Shaquan King auch bei Kendalls jüngerer Schwester Kylie (23) ein, berichtet „TMZ“. Er wurde auf Kylies Wohnanlage verhaftet! Grund: Stalking.

▶︎ In Gerichtsunterlagen, die „TMZ“ vorliegen, gab Kendall Jenner zu Protokoll, dass der Stalker in der Vergangenheit bereits wegen Entführung verhaftet worden war. Er soll außerdem Fotos von ihr auf seinen Social-Media-Seiten haben.

Stalker schwamm NACKT in Kendalls Pool

Kylie Jenner bei einem Auftritt (Archivfoto) (Foto: picture alliance / NurPhoto)

Und Kendall sagte: Sie hat Angst um ihre Sicherheit!

Berichten zufolge ist ihre Angst offenbar so groß, dass sie nicht vorhabe, je in ihr Haus zurückzukehren.

Kein Wunder: Das Model war während Kings Einbruch zu Hause, wie aus den Gerichtsdokumenten hervorgeht.

Demnach sagte sie aus: „Ich blieb in meinem Anwesen, um Kontakt mit ihm zu vermeiden. Ich habe Sicherheitsleute angestellt, die mein Haus schützen. Sie informierten mich, dass er in meinen Garten gelangt war, wo er seine Kleidung ablegte und in meinen Pool gelang. Meine Sicherheitsleute befahlen ihm, aus dem Pool zu kommen, und hielten ihn fest, bis die Polizei kam und ihn wegen Hausfriedensbruch verhaftete.”

Wo sich Kylie aufhielt, als der Stalker in ihrer Wohnanlage einbrach, ist nicht bekannt. Bleibt zu hoffen, dass er diesmal länger in Haft bleibt.

Kendall hat bereits eine einstweilige Verfügung erwirkt, die sowohl sie selbst als auch Kylie und ihre Mutter Kris Jenner (65) schützen soll.

Die Verfügung verbietet es dem Stalker, sich den Frauen des Kardashian-Clans auf mehr als 100 Meter zu nähern. Außerdem hat Kendall ihre Security aufgestockt und unter anderem mehr bewaffnete Sicherheitskräfte eingestellt.

Kendall wird immer wieder von Stalkern in Angst und Schrecken versetzt. Der 24-jährige Malik Bowker soll sogar nach ihrem Leben trachten.

Laut Polizei reiste er quer durch die USA nach Los Angeles, um die 25-Jährige zu erschießen. Bowker soll für einige Tage in eine Psychiatrie zwangseingeliefert worden sein. Doch die Polizei soll Kendall bereits gewarnt haben, dass er bald entlassen werden könnte.

Und das ist leider nur ein weiteres Beispiel von vielen …

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy