Dnachrichten.de

Sohn von Ex-Spreepark-Besitzer: In berüchtigtem Knast in Lima: Justizminister Maas soll Berliner helfen

Sohn von Ex-Spreepark-Besitzer: In berüchtigtem Knast in Lima: Justizminister Maas soll Berliner helfen

Sohn von Ex-Spreepark-Besitzer: In berüchtigtem Knast in Lima: Justizminister Maas soll Berliner helfen

Der 35-jährige Marcel Witte muss eine Haftstrafe von 20 Jahren absitzen.

Aktualisiert am Montag, 26.10.2015 | 16:49

Seit zwölf Jahren sitzt der Sohn des früheren Spreepark-Betreibers in Lima in einem berüchtigten Gefängnis. Hintergrund ist ein geplanter Drogenschmuggel, für den er angeblich nichts kann. Nun soll Justizminister Maas helfen. 

Mehrere Bundestagsabgeordnete wollen mit Justizminister Heiko Maas (SPD) eine Lösung im Fall des in Peru zu 20 Jahren Gefängnis verurteilten Marcel Witte (35) finden. „Es muss eine Regelung im Sinne der Menschenrechte geben“, sagte der SPD-Politiker Frank Schwabe in Lima der Deutschen Presse-Agentur.

Vater Norbert soll den Deal eingeleitet haben

Im Gefängnis Sarita Colonia herrschen fragwürdige Haftbedingungen. Der Sohn des früheren Betreibers des Berliner Spreeparks sitzt wegen eines geplanten Kokain-Schmuggels seit 2003 in Lima ein, bestreitet aber seine Schuld. Sein Vater Norbert Witte behauptet, er selbst sei verantwortlich. 

Da sich der Vater allerdings wegen eines Herzinfarkts in Deutschland aufhielt, als der Drogen-Plan in Lima aufflog, wurde der Sohn festgenommen – zumal jener für einen Freizeitpark der beiden als Geschäftsführer firmierte. Dabei habe der Sohn, so betonen beide, den Drogenschmuggel im „Fliegenden Teppich“ sogar verhindern wollen, als er Wind von den Machenschaften des Vaters bekommen habe.

Sohn von Ex-Spreepark-Besitzer: In berüchtigtem Knast in Lima: Justizminister Maas soll Berliner helfen

Norbert Witte saß in Deutschland wegen des geplanten Schmuggels in Haft

Eine Quelle: www.focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy