Dnachrichten.de

Soap-Comeback für Mariella Ahrens bei „Unter uns“

Soap-Comeback für Mariella Ahrens bei „Unter uns“

Zickenalarm in der RTL-Serie „Unter Uns“: Wird Britta (Tabea Heynig) ihrer Model-Freundin Angie Graf (Mariella Ahrens) gegenüber Robert verleugnen?
Foto: TVNOW / Stefan Behrens

Was für ein Comeback! Über 25 Jahre nach ihrem Karriere-Durchbruch beim Serien-Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ kehrt Mariella Ahrens (51) zurück zu ihren TV-Wurzeln.

Doch statt bei GZSZ ist die Berliner Schauspielerin („Ein Fall von Liebe“) am 10. Februar in der RTL-Soap „Unter uns“ (täglich, 17.30 Uhr) zu sehen. Sie spielt ein Model und sorgt für mächtig Zicken-Alarm in der Kölner Schillerallee!

Wie es dazu kam? Mariella Ahrens zur B.Z.: „Das war Glück im Unglück für mich. Ich habe letztes Jahr Theater in Köln gespielt. Und wegen Corona mussten wir eine Woche früher aufhören. Und genau in dieser Woche konnte ich für ,Unter uns‘ drehen.“

Die Rolle machte ihr großen Spaß: „Ich spiele ein Model, das immer noch Aufträge hat und zicke mich mit einer anderen Frau an. Jede der Frauen hat noch ihre Befindlichkeiten aus der früheren Modelzeit, in der sie sich gut kannten. Es hat mir großen Spaß gemacht, mal eine Zicke zu spielen.“

Soap-Comeback für Mariella Ahrens bei „Unter uns“

Zurück zu ihren TV-Wurzeln: Die Berliner Schauspielerin Mariella Ahrens in einer Gastrolle bei „Unter uns“ (Foto: picture alliance / Geisler-Fotop)

Mit ein Grund, warum sie die Rolle sofort annahm: „Bisher durfte ich nämlich sehr selten eine Zicke spielen und bösartige Sprüche bringen. Deshalb habe ich diese Rolle auch angenommen, weil es etwas komplett anderes zu dem ist, was ich sonst so spiele,“ so Ahrens.

Wegen der Corona-Pandemie musste sich die Berliner Schauspielerin am Set übrigens selber schminken. Ahrens: „Das war für mich auch neu, mich für meinen Dreh allein zu schminken. Es gab sowieso super viele Vorsichtsmaßnahmen am Set.“

Die Zweifach-Mama (Isabella, 21, Lucia, 13) fand Gefallen an dem Format, denkt mittlerweile anders über Rollen in TV-Soaps.

Ahrens zu B.Z.: „Dieses tägliche Format hat inzwischen eine andere Bedeutung für mich bekommen. Ich hätte gerne mal wieder eine regelmäßige Rolle. Früher fand ich es immer toll, frei zu sein und entscheiden zu können, wo und wann ich was drehe.“

Und heute? „Inzwischen finde ich es besser, wenn man eine gewisse Regelmäßigkeit im Job als Schauspieler hat, bei der man wie andere Menschen auch jeden Tag zur Arbeit geht. Gerade auch in diesen Zeiten weiß ich das sehr zu schätzen.“

Zuletzt stand sie 1995 jeden Tag für 41 Folgen der Kult-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor der Kamera. „Das war mein erster Auftritt seit 25 Jahren mal wieder in einer Soap. Meine erste Rolle hatte ich witzigerweise damals bei GZSZ. Da habe ich drei Monate mitgespielt. Damals war ich die Freundin von Jo Gerner“, so Ahrens.

Soap-Comeback für Mariella Ahrens bei „Unter uns“

Dreamteam: Mariella Ahrens mit ihrer ältesten Tochter Isabella (21) (Foto: picture alliance / Geisler-Fotop)

Im vergangenen Jahr hatte sie übrigens erst ihre Liebe zum Theater entdeckt. Doch dann kam die Corona-Pandemie und die Theater wurden geschlossen. Ahrens: „Meine Theater-Projekte wurden von Februar auf April verschoben.“

Ein finanzieller Einbruch? „Ja, schon. Man rechnet ja damit. Eigentlich hätte ich nun bis April Theater gespielt. Jetzt habe ich durch den Lockdown vier Monate Leerlauf,“ so die Schauspielerin.

Nun soll sie im April und Mai im „Theater an der Kö“ in Düsseldorf mit dem Stück „Das Abschiedsdinner“ auf der Bühne stehen. Und im Juni und Juli dann in der Komödie im Bayerischen Hof in München mit einem neuen Stück.

In „Das Blaue vom Himmel“ spielt sie dann das Gegenteil von einer Zicke, nämlich eine betrogene Ehefrau…

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy