Dnachrichten.de

Schwangere Ex-Bachelor-Kandidatin Eva von Verlobtem verlassen

Schwangere Ex-Bachelor-Kandidatin Eva von Verlobtem verlassen

Eva Benetatou ist aktuell in der 31. Schwangerschaftswoche – nun trennt sich der werdende Vater Chris Broy von ihr
Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress

Unter Tränen gab Ex-Bachelor-Kandidatin Eva Benetatou (29) jetzt in ihrer Instagram-Story ein traurige Nachricht bekannt: Sie und ihr Verlobter Chris Broy (31) haben sich getrennt – auf seinen Wunsch.

Seit Chris aus Thailand zurück ist, hat sich „emotional einiges verändert“, er wolle Zeit für sich. In Thailand war er sechs Wochen für den Dreh der Trash-TV-Show „Kampf der Reality-Stars“.

Chris wolle Abstand von ihr, verließ sie und die gemeinsame Wohnung. Ein riesiger Schock. Die schwangere Eva fühlt sich, als habe man ihr „den Boden unter den Füßen weggezogen“. „In mir ist meine kleine Welt einfach zusammengebrochen“, so Eva.

Der Zeitpunkt könnte nicht schlechter sein. Denn: Eva ist bereits in der 31. Schwangerschaftswoche.

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Soziale Netzwerke aktivieren
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszweck und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

Die Situation mache sie „sehr, sehr traurig“, schreibt Eva, „aber es sollte alles so sein. Ich kann es nicht ändern, ich werde immer weiterkämpfen, weil wir unser kleines Wunder erwarten“.

Und genau deshalb will sich das „Sommerhaus“-Paar zumindest, was das ungeborene Kind angeht, zusammenreißen. Dieses „Thema“ wollen sie weiterhin gemeinsam bewältigen.

Nach Evas Instagram-Story meldete sich auch Chris zu Wort und erklärt, warum er Abstand von der Ex-Bachelor-Kandidatin braucht.

Er sagt: „Auch schon lange bevor ich weg war, hatten wir Probleme, die wir immer wieder versucht haben zu klären. Aber im Gegenteil, es wurde immer schlimmer, seit ich zurückgekommen bin.“ Daraus sei seine Entscheidung entstanden.

„Wir fahren gut damit. Wir tun das fürs Kind“, so Chris weiter. Er möchte damit Eva auch ein bisschen schützen. Dass es „emotional ständig hoch und runter“ gehe, würde ihr nicht guttun. „Erst mal ist es wichtig, dass Eva Ruhe hat. Da bringt ein Streit gar nichts“, so Chris weiter.

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Soziale Netzwerke aktivieren
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszweck und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

Für sein Kind wolle er „immer“ da sein und auch Eva unterstützen. „Wir sind weiterhin in Kontakt und werden das Beste für unser Kind tun.“ Mehr wolle er im Moment nicht dazu sagen.

Eine Bitte hat er an seine Follower: „Lasst Eva in Ruhe. Lasst euren Unmut an mir aus, ich kann es ab.“

Seit August 2019 sind die beiden offiziell ein Paar. Im Februar 2020 gaben sie ihre Verlobung bekannt. Ein Baby sollte das Familienglück komplett machen.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy