Dnachrichten.de

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Das 1:0 für Freiburg: Alexander Schwolow (li.) hat keine Chance beim Kopfball von Vincenzo Grifo
Foto: picture alliance / Pressefoto Ru

Vor 3955 Tagen, also vor knapp elf Jahren, gewann die Hertha das letzte Mal in Freiburg – eine halbe Ewigkeit. Endet die Sieglos-Serie heute? Hier im B.Z.-Liveticker erfahren Sie es.

Für ein paar Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte hatte man das Gefühl, dass für die Hertha heute etwas gehen könnte. Das war im Grunde aber der einzige Lichtblick. Effektive und abgezockte Freiburger lassen der Hertha am Ende keine Chance.

ABPFIFF

90+3:

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Petersen haut ihn humorlos rechts unten rein.

90+2: Jetzt auch noch Elfmeter für Freiburg, weil Zeefuik Höhler im Strafraum am Oberarm hält.

90+1. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. Bemerkenswert: Es gab bislang keine einzige gelbe Karte.

90.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Freiburg wechselt noch einmal: Abrashi kommt für Santamaria.

89. Müller hat beim Abschlag jetzt natürlich viel Zeit … wird offensichtlich wieder nichts mit einem Sieg der Hertha in Freiburg.

87. Mal wieder Ecke Hertha, aber auch die bringt nichts Zählbares ein.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

85. Darida aus 25 Metern, weit vorbei. Piatek muss raus, für ihn kommt Redan.

84. Freistoß Freiburg von der linken Seite, die Berliner Abwehr kann klären.

81. Ecke für Hertha, Piatek kommt am kurzen Pfosten mit dem Kopf ran, und Freiburgs Müller kann den Ball gerade noch rausfischen. Das wäre fast der Anschluss gewesen!

80.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Wechsel Freiburg: Grifo geht raus, Joker Petersen kommt rein.

78. Labbadia am Spielfeldrand schnauft und seufzt und schnauft…

76. Santamaria versucht einen frechen Heber-Fernschuss, den Schwolow gerade noch über die Latte lenken kann!

75. Langer Ball auf Lukebakio, und der ist eigentlich schon durch, aber Günther packt eine sensationelle Grätsche aus und schnappt so den Ball dem Berliner Stürmer weg.

73.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Jetzt aber der Berliner Doppelwechsel: Pekarik und Boyata gehen raus, Zeefuik und Ngankam kommen rein.

72. Immer noch kein Wechsel. erstmal Ecke Freiburg. Die kann Hertha aber klären.

70. Während das Spiel noch weitergeht, kündigt der übermotivierte Stadionsprecher schon mal einen Doppelwechsel von Hertha an, der aber wegen fehlender Spielunterbrechung noch nicht stattfinden kann. 

68. Höhler kommt im Berliner Strafraum fast an eine scharfe Flanke von Grifo ran, das wäre das 4:1 gewesen. Freiburg hat durch gnadenlose Effektivität die Drangphase der Hertha komplett gestoppt.

66.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

3:1 Freiburg! Gulde versenkt mit dem Kopf die folgende Freiburger Ecke ins rechte untere Eck.

65. Kwon versucht es mit einem strammen Schuss aus 25 Metern, Schwolow kann den Ball gerade noch über die Latte lenken.

63. Pekarik flankt scharf von rechts, aber ein Freiburger klärt vor dem einschussbereiten Piatek. Hier ist jetzt Zug drin! 

61.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Wechsel Freiburg. Kwon kommt für Szalai.

59.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Doch Freiburg spielt nicht mit und macht das 2:1! Der Ball trudelt nach Flanke von rechts und abgefälscht zu Demirovic, der schießt aus der Drehung, trifft den Ball gar nicht richtig, aber das Leder trudelt an Schwolow vorbei ins rechte Eck.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Ein kurzer Moment der Hoffnung: Dodi Lukebakio bejubelt sein 1:1 (Foto: picture alliance / Pressefoto Ru)

57. Hertha kombiniert sich gut durch, am Ende setzt Piatek den Ball knapp drüber. Hertha ist jetzt auf einmal voll da!

55. Pfosten! Aus kurzer Distanz setzt Dilrosun den Ball an den rechten Pfosten! 

54. Das hatte sich nicht wirklich angedeutet, ist aber durch den erhöhten Aufwand der Berliner seit Wiederanpfiff auch nicht ganz unverdient.

52.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

1:1! Dilrosun flankt von links aus dem Halbfeld, der Ball ist abgefälscht, senkt sich tückisch am zweiten Pfosten, wo Lukebakio steht und aus kurzer Distanz vollendet. Hertha ist wieder da!

51. Niklas Strak an die Latte! Aus dem Gewühl heraus setzt der Berliner Verteidiger den Ball ans Gehäuse. 

50. Jetzt mal Ecke Hertha! Die erste für die Berliner.

49. Hertha seit Wiederbeginn im Vorwärtsgang, aber so richtig gefährlich sieht das immer noch nicht aus.

47. Hertha kommt mal über rechts, aber ein Freiburger klärt die Flanke, bevor Lukebakio rankommen kann.

46.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Weiter gehts! Bei Hertha kommt Dilrosun für Cunha.

Ordentliche erste Hälfte der Hausherren, die Gäste aus Berlin aber laufen ihren eigenen Möglichkeiten hinterher. Wirkliche Gefahr strahlte nur Freiburg aus, die 1:0-Führung ist mehr als verdient.

45+1 Halbzeitpfiff!

45. Und wieder Konter Freiburg! Grifo allein vor Schwolow, er versucht es mit einem Heber – der aber so armselig ist, dass ihn Schwolow einfach locker wegfängt. Das muss das 2:0 sein!

44. Freiburg fährt einen gefährlichen Konter, den sich die Breisgauer dann im Strafraum der Berliner aber selbst verstolpern.

42. Hertha hat jetzt gegen Ende dieses ersten Durchgangs mehr Ballbesitz, kann aber nichts daraus machen. Am Ende steht Pekarik im Abseits.

40. Zweiter Torschuss Hertha! Darida mit einem Kullerball aus knapp 22 Metern, den Freiburg-Keeper Müller locker aufnimmt.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Matteo Guendouzi (M) gegen Leonardo Barreiro Martins von Mainz (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentral)

38. Schlotterbeck kann weitermachen, Lukebakio entschuldigt sich.

36. Pressschlag zwischen Lukebakio und Schlotterbeck, der Freiburger bleibt liegen, Spielunterbrechung.

35. Erster Abschluss Hertha! Mittelstädt kommt links im Strafraum der Freiburger frei zum Schuss, schießt aber einen Freiburger an. Nichts wars.

34. Freiburg holte eine Ecke auf links raus. Ein Freiburger bleibt dann im Gewühl im Strafraum der Berliner liegen, greift sich ins Gesicht. Aber weder Schiri Reichel noch der Kölner Keller zeigen sich interessiert.

32. Freiburg geht bei Ballbesitz Hertha nicht wirklich früh drauf, greift erst weit hinter der Mittellinie an, aber die Berliner haben keinerlei offensive Idee.

28: Zwischenbilanz: Torschüsse 5:0 für Freiburg, Ballbesitz 55 % Freiburg.

27. Hertha bringt sich durch keine Fouls immer selbst aus dem Rhythmus, jetzt ringt Torunarigha Schmid um.

24. Bei einem Kampf an der Eckfahne um einen möglichen Eckball stößt Pekarik Reinhardt weg, Freistoß für Freiburg.

23. Die Freiburger wirken deutlich griffiger und gefährlicher, bis jetzt hatte die Hertha nicht einen einzigen Torschuss.

20. Szalai wieder aus der zweiten Reihe, ein Herthaner bekommt gerade noch ein Bein dazwischen. Ecke für die Hausherren, die die Hertha dann aber gut verteidigt.

19. Jetzt mal längere Ballbesitzphase für die Hertha – die aber endet, als Lukebakio im Abseits steht.

16. Hertha verteidigt einen Freistoß der Hausherren auf Kosten einer Ecke, die bringt aber nichts ein.

15. Freiburg hat jetzt deutlich mehr Ballbesitz als die Berliner, Hertha wirkt immer noch leicht geschockt.

13. Nächste Chance für Freiburg, Szalai zieht mal aus der zweiten Reihe ab, aber einen guten Meter vorbei. 

11. Freiburg bleibt dran, beißt sich auf der rechten Seite der Berliner fest. Hertha wirkt nicht so ganz wach.

9. Hertha versucht zu antworten, aber der Angriff endet mit einem Offensivfoul von Guendouzi.

7. Bei Grifo war übrigens in einem Abstand von fünf Metern kein Herthaner. Das standen die Berliner wirklich schlecht.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Hertha konsterniert nach dem 1:0 für Freiburg, Grifo dreht ab zum Jubeln (Foto: picture alliance/dpa)

6.

SC Freiburg – Hertha BSC 4:1 – Petersen macht den Deckel drauf

Tor für Freiburg! Cunha verliert im Aufbau den Ball gegen Schmid, der geht einige Meter und flankt von rechts an den zweiten Pfosten, wo Grifo mit einem sehenswerten Flugkopfball Schwolow keine Chance lässt. Hertha liegt hinten!

5. Günther checkt rustikal Boyata weg, der den Ball im eigenen Strafraum abschirmt, Freistoß für Hertha.

3. Was auffällt: Hertha geht spätestens an der Mittellinie drauf, hinten reinstellen will man sich bei gegnerischen Ballbesitz also nicht.

2. Das nennt man wohl Abtastphase: Viele Duelle im Mittelfeld, ohne großen Raumgewinn für eine Mannschaft.

15.30 Uhr: Pünktlich geht es los. Hertha stößt an.

15.23 Uhr: Gleich gehts los. Schiedsrichter der Partie ist übrigens Tobias Reichel.

15 Uhr: Drei Änderungen hat Hertha-Coach Labbadia im Vergleich zur Partie gegen Mainz (0:0) vorgenommen: Pekarik, Darida und Lukebakio ersetzen Zeefuik, Tousart und Dilrosun (alle Bank).

14.40 Uhr: Hier sind die Aufstellungen:

Die Gäste aus Berlin : Schwolow – Pekarik , Boyata , Torunarigha , Mittelstädt – Stark , Darida , Guendouzi , Lukebakio , Matheus Cunha – Piatek.

Reservebank: Jarstein (Tor), Alderete, Plattenhardt, Zeefuik, Dilrosun, Leckie, Tousart, Ngankam, Redan.

Gastgeber Freiburg: F. Müller – Lienhart , K. Schlotterbeck , Gulde – Schmid , Santamaria , Höfler , Günter , Sallai , Grifo – Demirovic

Reservebank: Uphoff (Tor), Heintz, Abrashi, Jeong, C.-H. Kwon, Tempelmann, Til, Höler, Petersen

Nur in München liegt der letzte Auswärtssieg (1977) für die Herthaner länger zurück. Der Kampf für das Ende der Sieglos-Serie ist eine doppelte Herausforderung, denn Freiburg ist nach zwei Dreiern in Folge in Top-Form.

Schafft es Hertha endlich, die gruselige Freiburg-Serie zu brechen, winkt Labbadia der Ausbau der eigenen Serie: Erstmals wäre er als Hertha-Coach fünf Spiele in Folge ungeschlagen. Anpfiff im Schwarzwald-Stadion ist um 15.30 Uhr!

Alles zum Spiel Freiburg gegen Hertha hier ab 15 Uhr im B.Z. Liveticker!

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy