Dnachrichten.de

Riesen-Krach um Kalaycis geplante Tests in Kliniken

Riesen-Krach um Kalaycis geplante Tests in Kliniken

Gesundheits-Senatorin Dilek Kalayci vor dem Corona-Impfzentrum in der Arena Berlin
Foto: picture alliance

Erst testen, dann arbeiten. Das gilt seit einer Woche für Pflegekräfte in Berliner Pflegeheimen. In Krankenhäusern konnte sich Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (54, SPD) dagegen nicht mit einer Test-Pflicht für Ärzte und Schwestern durchsetzen. Dort muss ein Test nur täglich angeboten werden.

Die Senatorin wollte anordnen, dass Krankenhäuser verpflichtet sind, ihr medizinisches Personal ab Donnerstag täglich (vorzugsweise vor Dienstbeginn) auf eine Corona-Infektion zu testen.

Aber dann gab‘s einen Brandbrief der Krankenhausgesellschaft und einen Anruf aus der Charité beim Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD, 56).

Bei dem Riesen-Krach ging es offenbar darum:

► Weil ein Test inklusive Warten aufs Ergebnis rund 30 Minuten dauert, werde das Personal künstlich verknappt und die Versorgung der Patienten gefährdet.

► Vor Beginn einer Schicht sei ein Test nicht möglich, weil es die Übergabe der Vorschicht störe. Und während der Schicht störe es die Behandlungsabläufe.
Die Gesundheitssenatorin lenkte ein. Sprecher Moritz Quiske: „Die Hygienevorschriften sind ja umfassend.“

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy