Dnachrichten.de

Räumung von Kreuzberger Kiez-Kneipe – Hier wird am Donnerstag demonstriert

Räumung von Kreuzberger Kiez-Kneipe – Hier wird am Donnerstag demonstriert

„Wir sind unregierbar“, stand auf einem großen Transparent. Andere Transparente forderten „Hände weg von der Rigaer“
Foto: Sven Darmer

Gegen die Räumung der linken Kiezkneipe „Meuterei“ in Berlin-Kreuzberg am Donnerstagmorgen ab 8 Uhr haben verschiedene Gruppen Proteste angekündigt.

Die Kneipe in der Reichenberger Straße, deren Mietvertrag ausgelaufen ist, soll um 8 Uhr geräumt werden. Seit Mittwochnachmittag hat die Polizei eine Sperrzone um die Kneipe eingerichtet und Absperrgitter aufgestellt, um Blockadeaktionen zu verhindern. Am Mittwochabend wurde zu Demonstrationen gegen die Sperrzone aufgerufen.

Räumung von Kreuzberger Kiez-Kneipe – Hier wird am Donnerstag demonstriert

Hier wird am Donnerstag demonstriert

► Warschauer Straße auf dem RAW-Gelände, Beginn: 6 Uhr, Ende: 14 Uhr – „Gegen Gentrifizierung aus der Innenstadt“

► Herrfurthplatz Neukölln, Beginn 6 Uhr mit Marsch bis zur Reichenberger Straße durch Neukölln und Kreuzberg; Ende: 12 Uhr, 100 Teilnehmer; Motto: „Kiezkultur von unten erhalten und verteidigen. Meuterei bleibt!“

► Köpenicker Straße um 6 Uhr mit 300 angemeldeten Teilnehmern; Ziel: Reichenberger Straße – Motto: „Krawall und Remmidemmi – gegen jede Räumung!“

Räumung von Kreuzberger Kiez-Kneipe – Hier wird am Donnerstag demonstriert

Die Polizei richtete am Mittwoch eine Sperrzone um die Kneipe ein (Foto: Timo Beurich)

► Rigaer-Ecke-Silvio-Meier-Straße in Friedrichshain, Beginn: 6 Uhr, Ende 18 Uhr mit 100 Teilnehmern – Motto: „Friedrichshain gegen jede Räumung“

► Potsdamer Straße von 6 bis 19 Uhr von der Potsdamer Straße zur Reichenberger Straße mit 300 Teilnehmern – Motto: „Räumung der Kiezkneipe Meuterei“

Außerdem wurden im Internet „dezentrale Widerstandaktionen“ der linken Szene im ganzen Stadtgebiet angekündigt.

Räumung von Kreuzberger Kiez-Kneipe – Hier wird am Donnerstag demonstriert

Die Polizei trägt bei der Demo am Dienstagabend einen der Demonstranten davon (Foto: spreepicture)

Am Dienstagabend hatten mehr als tausend überwiegend junge Menschen gegen die Räumung demonstriert. Die Stimmung war aggressiv, Teilnehmer schossen Raketen ab und zündeten bengalisches Feuer, Böller explodierten. Die Polizei nahm sieben Teilnehmer vorläufig fest. Es gab Anzeigen wegen Widerstandshandlungen, versuchte Gefangenenbefreiung, Beleidigung und versuchte gefährliche Körperverletzung.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy