Dnachrichten.de

Prinz William über Meghan: „Diese verdammte Frau“

Prinz William über Meghan: „Diese verdammte Frau“

Herzogin Meghan (v.l.n.r.), Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate
Foto: picture alliance/dpa/PA Wire

Die Kluft zwischen Prinz William (39) und seinem Bruder Harry (36) scheint größer als gedacht. Schuld daran sei vor allem Harrys Ehefrau Meghan (38). Das jedenfalls meint der Royal-Biograf Robert Lacey (77, hat auch als Berater der Netflix-Serie „The Crown“ fungiert). Laut ihm habe Prinz William nicht allzu schmeichelnde Worte für seine Schwägerin übrig …

In der „Daily Mail“ spricht der Royal-Experte ausführlich über das zerrüttete Verhältnis der beiden Brüder: „Die Wut zwischen den beiden ist so unglaublich tief geworden. Es sind zu viele harte und verletzende Dinge gesagt worden“.

Das habe ihm ein langjähriger Freund der Prinzen erzählt. „Sie sind sich heftig an den Kragen gegangen.“

Traurigerweise habe es auch nach der Beerdigung von Prinz Philip am 17. April keine Versöhnung, kein brüderliches Treffen oder irgendeinen „Mini-Gipfel“ gegeben, berichtet Lacey.

Und auch wenn enge Freunde unermüdlich daran arbeiten sollen, zumindest einen Waffenstillstand herzustellen, wirken die Fronten verhärtet. Der Knackpunkt: Während William die Monarchie verteidige, stelle Harry das Interesse seiner Familie allem voran, ohne Rücksicht auf Verluste, heißt es.

Prinz William über Meghan: „Diese verdammte Frau“

Meghan, Herzogin von Sussex, und Prinz Harry, Herzog von Sussex (Archivfoto) (Foto: picture alliance/dpa)

William über Meghan: „Diese verdammte Frau“

Zur Beschwichtigung soll William von einem Freund gesagt worden sein, dass doch jeder eine schwierige Schwägerin habe, erfuhr Robert Lacey.

Williams Reaktion soll zunächst ein nachdenkliches Kopfnicken gewesen sein. Doch dann brach es plötzlich aus ihm heraus: „Aber schau dir an, wie diese verdammte Frau meine Mitarbeiter behandelt hat – gnadenlos!“, soll der Prinz gewütet haben.

Sogar einige Freunde von Harry sollen eingeräumt haben, dass „Meghan ein 500-prozentiger Alptraum“ sein kann: „Diese nie endende Werbung. Sie ist einfach so … amerikanisch!“

Am kommenden Donnerstag werden Harry und William zum ersten Mal seit der Beerdigung von Prinz Philip wieder öffentlich miteinander auftreten, auf dem Grundstück des Kensington-Palastes in London eine Statue zu Ehren ihrer Mutter Diana (†36) enthüllen. Und dann werden wieder alle Augen auf die Brüder gerichtet sein. Um zu sehen, ob zwischen ihnen noch immer Eiszeit herrscht.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy