Dnachrichten.de

Park am Gleisdreieck – Die Politik muss handeln!

Park am Gleisdreieck – Die Politik muss handeln!

Wegen der Zustände im Park am Gleisdreieck muss die Politik endlich handeln, fordert B.Z.-Redakteur Stefan Peter
Foto: Spreepicture/Wolf Lux

Vandalismus, Raub, Körperverletzung. Immer häufiger wird die Polizei zum Park am Gleisdreieck alarmiert, weil dort Jugendliche randalieren. Dazu ein Kommentar von B.Z.-Redakteur Stefan Peter.

Auf den Park am Gleisdreieck kann Berlin echt stolz sein. Was dort seit 2011 auf Brachen entstanden ist, begeistert Spaziergänger, Radfahrer und Freizeitsportler.

Doch spätestens seit vergangenem Jahr ist die Idylle gestört. Immer wieder treffen sich Jugendliche dort, um zu randalieren, zu zerstören. All das wird von den Tätern auch noch stolz im Internet präsentiert!

Von der Berliner Politik ist bislang wenig bis nichts zu dem Thema zu hören. Um so wichtiger, dass nun die Polizei auf das Problem aufmerksam macht.

Doch allzu viel Unterstützung sollten die Beamten vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg nicht erwarten – das ist mit seinem Feldzug gegen Autofahrer und Immobilien-Eigentümer beschäftigt.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy