Dnachrichten.de

Nur drei Berliner Bezirke melden Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 55,9

Nur drei Berliner Bezirke melden Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 55,9

Auf dieser vom US-Forschungszentrum „National Institute of Allergy and Infectious Diseases“ (NIAID) zur Verfügung gestellten Aufnahme ist eine Zelle (grün) mit dem Coronavirus (gelb) infiziert. Die Probe wurde von einem Patienten in den USA isoliert
Foto: picture alliance/dpa

Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin ist wieder gestiegen, allerdings nur leicht. Am Monatg lag er nach den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 55,9 – am Sonntag noch bei 55,5. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner es binnen einer Woche gegeben hat.

Die Zahlen im Detail

Gemeldet wurden am Montag 50 Neuinfektionen (Vortag: 146). Die Zahl der nachgewiesenen Infizierten seit Beginn der Pandemie in Berlin liegt damit bei 177.234.

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist ein weiterer Mensch in Berlin gestorben, die Zahl der Toten insgesamt stieg auf 3439. Als wieder genesen gelten 169.366 Berlinerinnen und Berliner – ein Plus von 200 im Vergleich zum Vortag.

Bezüglich Impfungen gibt es an Sonn- und Feiertagen keine Aktualisierung dieser Zahlen durch das RKI. Die vom Pfingstmontag sind also die vom Pfingstsonntag: 37,05 aller Berliner (Vortag: 37,05 %) haben bislang ihre Erstimpfung erhalten; 14,78 sind schon zweimal geimpft (Vortag: 14,78 %). Insgesamt wurden bislang in Berlin 1.901.849 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht.

Nur drei Berliner Bezirke melden Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 55,9

Die Lage in den Bezirken

Das RKI weist darauf hin, dass wegen der Feiertage auch weniger getestet wird. Nur drei der Berliner Bezirke meldeten Neuinfektionen, Steglitz-Zehlendorf korrigierte sogar um einen Fall nach unten.

Die Übersicht der neu gemeldeten Fälle sah am Montag also so aus: In Reinickendorf +28 Neuinfektionen, gefolgt von Tempelhof-Schöneberg (+13) und Lichtenberg (+10). 

Die höchste Inzidenz hat nach wie vor der Bezirk Mitte mit 87,6 (Vortag: 87,9), gefolgt von Lichtenberg mit 70,4 (Vortag: 67,0) und Neukölln mit 68,2 (Vortag: 68,2). Die niedrigsten Inzidenzen haben Treptow-Köpenick 34,7 (Vortag: 34,7), Charlottenburg-Wilmersdorf mit 40,7 (Vortag: 40,7) und Steglitz-Zehlendorf 42,2 (Vortag: 42,2).

Nur drei Berliner Bezirke melden Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 55,9

So sieht es bei der Corona-Ampel aus

Der Reproduktionswert der letzten vier Tage liegt bei 0,95 (Vortag: 0,87) – die Ampel ist GRÜN.

Der Grenzwert für eine gelbe Ampel liegt bei 1,1. Wird der Wert von 1,2 dreimal überschritten, springt die Ampel sogar auf Rot. Bei einem Wert unter 1 steckt eine Person durchschnittlich weniger als eine weitere Person an. 

Bei den Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern – gleichbedeutend mit der 7-Tage-Inzidenz für Gesamt-Berlin – liegt der Wert laut RKI bei 55,9 (Vortag: 55,5) – die Ampel ist ROT.

Nur drei Berliner Bezirke melden Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 55,9

Grenzwert für eine gelbe Ampel liegt hier bei 20, bei 30 springt die Ampel auf Rot. Übersteigt die Zahl den Wert 50, gilt Berlin als Risikogebiet – was schon lange der Fall ist.

Die Auslastung der Intensivbetten durch Corona-Patienten liegt bei 16,2 (Vortag: 16,0) – die Ampel ist GELB.

Der Grenzwert liegt hier bei 15 Prozent, bei 25 Prozent springt auch diese Ampel auf Rot.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy