Dnachrichten.de

Neugeborenes bei -10 Grad an Campingplatz ausgesetzt

Neugeborenes bei -10 Grad an Campingplatz ausgesetzt

Das Neugeborene wurde bei Schneetreiben an einem Campingplatz gefunden
Foto: spreepicture

Bei minus zehn Grad Eiseskälte hat eine junge Mutter am Montagabend ihr neugeborenes Baby auf einem Campingplatz in Malge bei Brandenburg an der Havel ausgesetzt.

Das Kind ließ sie nach B.Z.-Informationen eingewickelt in einer dünnen Decke in einem Gebäude zurück. Es war nur wenige Minuten alt, die Nabelschnur war noch nicht abgetrennt.

Zum Glück wurde das Neugeborene rechtzeitig von einer Anwohnerin entdeckt und ins Warme gebracht. Gegen 20 Uhr alarmierte die Finderin den Notarzt.

Die Retter untersuchten das Baby vor Ort, brachten es dann in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Säugling soll nach B.Z.-Informationen unterkühlt, aber den Umständen entsprechend wohlauf gewesen sein.

Die alarmierte Polizei suchte auch mit einem Fährtenhund auf dem Campingplatz am Südufer des Breitlingsees nach der Mutter. Zu dieser Jahreszeit leben nur wenige Menschen auf dem Platz. Auch eine Mordkommission ermittelte.

Schon wenige Minuten später wurde die Mutter des Kindes gefunden. Sie soll mit der Situation bei der Geburt überfordert gewesen sein, wurde zur Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy