Dnachrichten.de

Messerstecher (16) vom Humboldthain festgenommen!

Um mit den Videoinhalten zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Videoinhalte aktivieren
Ich bin damit einverstanden, dass mir Videoinhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszweck und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

In der Nacht zu Samstag wurde ein Mann in Gesundbrunnen niedergestochen und schwer verletzt. Einen Tag nach der Tat, am Pfingstsonntag, wurde ein tatverdächtiger 16-Jähriger festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Er werde noch am Pfingstmontag einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen der 8. Mordkommission dauern an. 

Die Bluttat

Tatort ist der Volkspark Humboldthain. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten dort zwei große, unübersichtliche Personengruppen aus Männern und Frauen gegen 22.45 Uhr in Streit. Die Situation eskalierte. Einer der Beteiligten zog ein Messer und stach mehrmals auf einen 18-Jährigen ein.

Messerstecher (16) vom Humboldthain festgenommen!

Die Polizei sucht nach Spuren der Bluttat im Humboldthain (Foto: Spreepicture)

Der 18-Jährige erlitt lebensgefährliche Stichverletzungen! Er wurde noch vor Ort von Notfallsanitätern und einem Notarzt reanimiert und kam dann in ein umliegendes Krankenhaus.

Messerstecher (16) vom Humboldthain festgenommen!

Die Kriminalpolizei war vor Ort, eine Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen (Foto: Spreepicture)

Der Täter flüchtete anschließend. Beamte sicherten vor Ort die Aussagen von mehreren Personen und Spuren.

Die Polizei fragt:

► Wer hat die Auseinandersetzung und/oder die Tat beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen?

► Wer kann Angaben zu den Beteiligten der Auseinandersetzung machen? 

► Die 8. Mordkommission bittet Zeugen, die auf das Geschehen aufmerksam wurden oder zur Tatzeit im Bereich der Parkanlage verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden.  

Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Telefonnummer (030) 4664 – 911 888  oder per Email unter lka118-hinweis@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy