Dnachrichten.de

Mann bricht auf Heiligem See ins Eis ein

Mann bricht auf Heiligem See ins Eis ein

Heiliger See in Potsdam (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Ralf Hirschbe

Auf dem Heiligen See in Potsdam ist am Montag ein Mann ins Eis eingebrochen.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte, war er etwa 100 Meter von der Uferlinie entfernt auf dem See unterwegs, als die Eisdecke nachgab.

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soziale Netzwerke aktivieren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszweck und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

Rettungskräfte konnten den Mann innerhalb weniger Minuten aus dem Loch retten. Nach den Angaben wurde er mit einer Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht.

Kein Verständnis hatten die Einsatzkräfte für Schaulustige, die von der brüchigen Eisdecke aus die Rettungsarbeiten verfolgten. „Das ist natürlich fahrlässig“, sagte der Sprecher der Feuerwehr.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy