Dnachrichten.de

Kult-Pralinenmanufaktur Sawade ist gerettet

Kult-Pralinenmanufaktur Sawade ist gerettet

Die Schokoladenfabrik „Sawade“ bietet Pralinen und Trüffel. Inhaber und Geschäftsführer sind das Ehepaar Melanie und Benno Hübel. Die Manufaktur ist in der Wittestraße in Berlin-Reinickendorf
Foto: picture-alliance

Zuckersüße Nachricht zum Jahresbeginn aus Reinickendorf: Sawade ist gerettet! Der insolvente Pralinenhersteller hat sich selbst aus der Finanzkrise gezogen, 99 Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Eine Sprecherin zur B.Z.: „Am Dienstag hat die Gläubigerversammlung dem Insolvenzplan zugestimmt. Damit beendet Sawade erfolgreich die Insolvenz.“

Der von den Gläubigern am Amtsgericht-Charlottenburg abgenommene Insolvenzplan ermöglicht jetzt die Sanierung und langfristige Fortführung der Sawade GmbH. 

Sawade ist Berlins älteste Pralinen und Trüffelmanufaktur. Das Traditionsunternehmen wurde 1880 in Berlin gegründet, war früher Königlicher Hoflieferant. Sawade wurde 2013 vom Ehepaar Melanie und Benno Hübel aus der Insolvenz übernommen und investierten mehrere Millionen Euro.

Benno Hübel: „Ich bin sehr erleichtert, dass der Fortbestand von Sawade gesichert ist. Alle Arbeitsplätze konnten erhalten bleiben. Wir sind für die Zukunft mit unserem neuen Gesellschafter gut aufgestellt. Jetzt können wir gemeinsam Potential am Standort Berlin ausschöpfen“.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.