Dnachrichten.de

Keiler lebt jetzt in tierischer Wald-WGBerlinerin hielt dieses Wildschwein als Haustier

Keiler lebt jetzt in tierischer Wald-WGBerlinerin hielt dieses Wildschwein als Haustier

Wildschwein ​Schnitzel wurde von einer Tierarzthelferin in ihrer Wohnung aufgezogen

Foto: christian lohse Teilen Twittern SendenVon: Johannes Malinowski
05.06.2021 – 14:52 Uhr

Berlin – Seine Artgenossen leben im Gehege ein paar Meter weiter, er selbst hat sich mit Dam- und Muffelwild angefreundet. Dürfen wir vorstellen: Schnitzel, das Wildschwein.​

Seit vergangenem Herbst lebt der junge Keiler im Wildgehege im Tegeler Forst. Fußgänger hatten ihn im Sommer in der Jungfernheide gefunden, wo er mutterlos herumirrte. Sie brachten das Tier zu einem Tierarzt, der es kastrierte.

Keiler lebt jetzt in tierischer Wald-WGBerlinerin hielt dieses Wildschwein als Haustier

Revierförster ​Frank Mosch​ hat Wildschwein ​Schnitzel aufgenommen. Es​ lebt jetzt noch in einem ​Wildgehege ​ mit Dam- und ​ Muffelwild

Foto: christian lohse

Eine Tierarzthelferin zog das Tier bei sich in der Wohnung auf. Als es zu groß wurde, brachte sie es zu Revierförster Frank Mosch (49) nach Tegel. „Bei den Wildschweinen gibt es eine klare Rangordnung“, sagt er. „Die anderen Wildschweine hätten ihn kaputt gemacht und aufgefressen.“

So zog Schnitzel (den Namen hat sich das Forst-Team ausgedacht) ein in das rund zwei Hektar große Damwild-Gehege. Die „RAZ“ hatte zunächst berichtet.​

Keiler lebt jetzt in tierischer Wald-WGBerlinerin hielt dieses Wildschwein als Haustier

Das Wildschweingehege im Tegeler Forst ist etwa einen Hektar groß. Schnitzel soll bald in ein Eingewöhnungsgatter neben seine Artgenossen ziehen

Foto: christian lohse

Eine Quelle: www.bild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy