Dnachrichten.de

Kamala Harris lässt Olaf Scholz in Washington abblitzen

Kamala Harris lässt Olaf Scholz in Washington abblitzen

Etwas bedröppelt muss Scholz warten und zusehen, wie die Kolonne von Vizepräsidentin Harris vorbeifährt
Foto: dpa

Doppelt bitterer Moment für den SPD-Kanzlerkandidaten!

Von Peter Tiede

Olaf Scholz (63) wollte seine Reise in die USA nicht beenden, ohne ein Treffen mit der US-Vizepräsidentin Kamala Harris (56) – auch, um auf einem Foto neben der Linken-Ikone Harris zu posieren. Im Wahlkampf sicher nicht schädlich …

Bis zuletzt hatte Scholz versucht, den Termin hinzubekommen. Aus dem Finanzministerium hieß es noch vor der Reise in die USA, es sehe gut aus.

„Heute leider kein Foto für dich, Olaf…“, hieß es aber sinngemäß aus dem Team Harris, denn man lehnte den Fototermin ab. Diesen Wahlkampfauftritt wollte man Scholz wohl nicht gönnen. Außerdem kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) am 14. Juli zum Abschiedsbesuch.

Als wäre der Abblitzer von Harris nicht bitter genug, musste Scholz auch noch der Kolonne der Vize-Präsidentin hinterherschauen. Just in dem Moment, als der deutsche Vize-Kanzler aus dem Cafe Zeke’s in der Nähe des Weißen Hauses kam und die Straße überqueren wollte, wurde die 15th Street in Washington abgesperrt, damit die US-Vizepräsidentin sicher zu ihrem nächsten Termin gelangten konnte.

Olaf Scholz ließ Harris und den Secret Service passieren und ging zu seinem Termin mit US-Finanzministerin Janet Yellen (74) …

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy