Dnachrichten.de

Jetzt zwei gelbe Corona-Ampeln in Berlin – Inzidenz steigt weiter stetig

Jetzt zwei gelbe Corona-Ampeln in Berlin – Inzidenz steigt weiter stetig

Das kolorierte Coronavirus mit seiner typischen „Kronen“-Form, der es seinen Namen verdankt
Foto: picture-alliance / BSIP/SERCOMI

In Berlin droht die Corona-Ampel wieder zu kippen. Die Inzidenz steigt weiterhin leicht aber stetig auf 7,4. Problematisch sieht es beim R-Wert aus. Die Ampel ist GELB und könnte schon am Montag auf ROT springen.

Der R-Wert gibt an, wie viele Personen ein Corona-Infizierter im Durchschnitt ansteckt. Wissenschaftler hatten diesen Trend als Effekt der ansteckenderen Delta-Virusvariante vorausgesehen, die nun auch in Berlin das Infektionsgeschehen dominiert. Deshalb wird das Maskentragen auch weiter für draußen empfohlen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können.

Die Delta-Virusvariante kann ohne Schutzmaßnahmen leichter von einem Menschen zum anderen überspringen als die bis Juni vorherrschende Alpha-Variante.

Jetzt, da die Ampel in dem Bereich auf GELB gesprungen ist, muss der Senat zusammenkommen und über weitere Schritte beraten. Springt die Ampel auf ROT, ist Handeln gefordert. Lockerungen könnten zurückgenommen und Maßnahmen wieder verschärft werden. 

Mit einer Steigerung der Corona-Inzidenz um 36 Prozent beim Wochentrend steht auch dieser Indikator der Berliner Corona-Ampel weiterhin auf Orange.

Jetzt zwei gelbe Corona-Ampeln in Berlin – Inzidenz steigt weiter stetig

Vor Delta schützt eine vollständige Impfung mit zwei Spritzen am besten. Diesen Schutz haben bisher aber erst rund 40 Prozent der Berliner. Für ein Ausbremsen der Pandemie sind nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts 85 Prozent vollständig Geimpfte nötig, bei Menschen über 60 Jahren sogar mehr als 90 Prozent.

Die Berlin-Zahlen im Detail

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Berlin laut RKI-Statistik 180.551 Menschen nachweislich angesteckt. Damit sind seit dem Vortag 2 neue Fälle hinzugekommen. Es gab keinen neuen Todesfall. Nur wenige Bezirke haben – wie am Wochenende üblich – aktuelle Zahlen gemeldet.

Die meisten Menschen, die sich seit vergangenem Jahr infiziert haben, gelten als genesen. 3564 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die Lage in den Bezirken

Drei Bezirke haben eine Inzidenz über 10, dazu zählen Mitte (13,0), Friedrichshain-Kreuzberg (11,0) und Charlottenburg-Wilmersdorf (10,5). Die geringste Inzidenz haben Lichtenberg (2,4), Marzahn-Hellersdorf (2,6) und Treptow-Köpenick (3,3)

So sieht es bei der Corona-Ampel aus

► Der Reproduktionswert der letzten Tage liegt bei 1,23 (Vortag: 1,25) – die Ampel ist GELB.

Der Grenzwert für eine gelbe Ampel liegt bei 1,1. Wird der Wert von 1,2 dreimal überschritten, springt die Ampel sogar auf Rot. Bei einem Wert unter 1 steckt eine Person durchschnittlich weniger als eine weitere Person an.

► Bei den Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern – gleichbedeutend mit der 7-Tage-Inzidenz für Gesamt-Berlin – liegt der Wert laut RKI bei 7,4 (Vortag: 7,3) – die Ampel ist GRÜN.

Jetzt zwei gelbe Corona-Ampeln in Berlin – Inzidenz steigt weiter stetig

Grenzwert für eine gelbe Ampel liegt hier bei 20, bei 30 springt die Ampel auf Rot. Übersteigt die Zahl den Wert 50, gilt Berlin als Risikogebiet – was schon lange der Fall ist.

► Die Auslastung der Intensivbetten durch Corona-Patienten liegt bei 4,3 (Vortag: 4,3) – die Ampel ist GRÜN.

Der Grenzwert liegt hier bei 15 Prozent, bei 25 Prozent springt auch diese Ampel auf Rot.

► Nachträglich fügte der Gesundheitssenat noch eine weitere Ampel hinzu, die den Wochentrend der 7-Tage-Inzidenz anzeigt. Sie zeigt einen Anstieg der Inzidenz von 36 Prozent im Vergleich zum Sonntag vor einer Woche an – die Ampel ist GELB.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy