Dnachrichten.de

Jetzt muss ein guter Plan für die Öffnung der Schulen her

Jetzt muss ein guter Plan für die Öffnung der Schulen her

B.Z.-Chefredakteurin Miriam Krekel kommentiert die Rolle rückwärts des Berliner Senats bei den Schulöffnungen
Foto: picture alliance / Fotostand, Stefanie Herbst

Nun also doch. Beziehungsweise doch nicht. Der Senat, genau gesagt die SPD, macht in Sachen vorzeitige Teil-Öffnung der Schulen eine Rolle rückwärts von der Rolle rückwärts.

Offensichtlich war der Aufstand von Lehrer, Eltern und Schulleitern in Berlin erfolgreich. Denn während man gleichzeitig aufgrund der hohen Infektionszahlen einen härteren Lockdown beschließt still und heimlich die Schulen wieder zu öffnen, das Ganze noch in megakomplizierten Etappen, war absurd.

Lesen sie dazu auch

► Berlin verschiebt die Teil-Öffnung der Schulen!

Das Problem: Ich hätte liebend gerne mein Kind wieder in die Schule geschickt. Aber so hatten die Schulen keine Chance, das Ganze zu organisieren. Insofern ist die Entscheidung jetzt überraschend – ungefähr so überraschend wie die Entscheidung davor – aber richtig. Umso mehr muss jetzt schnellstmöglich die gewonnene Zeit genutzt werden, einen guten Plan für teilweise Schulöffnungen zu machen. Einen, der auch funktioniert.

Denn niemand weiß, ob die Zahlen so schnell sinken, wie unsere Kinder im Lernplan zurückfallen. Die neue Mutation von der Insel ist gerade erstmals in Berlin nachgewiesen worden und hat ihre Reise hier schon begonnen. Das Impfen geht gleichzeit schleppend voran. Aber das, was unsere Kinder verpassen, geht rasend schnell.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.