Dnachrichten.de

Jetzt ist die BVG also im 21. Jahrhundert angekommen

Jetzt ist die BVG also im 21. Jahrhundert angekommen

B.Z.-Redakteurin Katharina Metag kommentiert die Neuerungen in BVG-Bussen

Bei den BVG-Bussen gibt es Neuerungen. Dazu ein Kommentar von B.Z.-Redakteurin Katharina Metag.

Jetzt ist die BVG also im 21. Jahrhundert angekommen. Eine weltweite Pandemie war nötig, um Trennscheiben zu installieren, die die Busfahrer nicht nur vor Aerosolen, sondern auch vor spontanen Attacken und Übergriffen schützen. Und nun soll auch endlich das bargeldlose Zahlen möglich sein.

Ich bin ein großer Fan davon. Meinetwegen müsste es überhaupt kein Bargeld mehr geben. Wie oft musste ich einen Bus fahren lassen, weil der Fahrer nicht mal einen 20er wechseln konnte.

Inzwischen nutze ich zum Ticket-Kauf nur noch die App der BVG. Wenn das digitale Zahlen dann tatsächlich auch noch die ständigen Verspätungen minimieren sollte, sehe ich persönlich nur Vorteile.

Ich fürchte aber, dass ältere Fahrgäste ohne Smartphone und Plastikgeld-Affinität auf der Strecke bleiben könnten.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy