Dnachrichten.de

Hier gibt es zum Finale noch einmal rund 500 freie Lehrstellen!

Hier gibt es zum Finale noch einmal rund 500 freie Lehrstellen!

Ian Löbbecke (17) am Nickel-Elektrolytbad – Matteo Presser (18) hat sich nach dem MSA bei der Polizei beworben
Foto: christian lohse

Letzter Tag der großen Azubi-Aktion von der B.Z. und der Arbeitsagentur. Heute noch einmal jede Menge freie Lehrstellen aus vielen spannenden Branchen.

Eine ganze Woche lang freie Lehrstellen aus allen möglichen Branchen. Insgesamt 1600 Zukunftschancen hat die B.Z. in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur präsentiert.

Die Azubi-Aktion ist wichtiger denn je. Es geht bei der Ausbildung um Berlins Zukunft. Junge Fachkräfte spielen dabei eine Schlüsselrolle.

„In den nächsten Jahren werden sich viele Betriebe um gute Fachkräfte reißen“, betont Dr. Ramona Schröder (61), die Chefin der Berlin-Brandenburger Arbeitsagenturen. Zahlreiche Unternehmen suchen gerade in der schwierigen Corona-Situation händeringend nach Auszubildenden.

Die Arbeitsagentur hilft jedem bei der Orientierung und gibt wertvolle Tipps, wie man eine Bewerbung startet (jba-berlin.de). Dabei ist aber auch die Initiative der jungen Berliner gefragt. Nur, wer sich auf den Weg macht, der hat gute Chancen, seinen Traumberuf zu ergreifen.

Dr. Schröder: „Nicht jeder wird Influencer oder Youtube-Star. Aber jeder kann eine Ausbildung machen, auf die sich aufbauen lässt.“

Hier gibt es zum Finale noch einmal rund 500 freie Lehrstellen!

Dr. Ramona Schröder (61) leitet die Arbeitsagenturen Berlin-Brandenburg (Foto: christian lohse)

Also zugreifen, am besten noch heute! Zum Finale haben wir noch einmal rund 500 freie Lehrstellen aus vielen spannenden Branchen. Das sind 500 Zukunftschancen für junge Berliner und die beste Versicherung gegen den Fachkräftemangel.

Wenn Sie sich für einen der Berufe interessieren und die Voraussetzungen stimmen, dann rufen Sie einfach am besten noch heute bei der Arbeitsagentur an. 

Die Telefonnummer lautet  030 – 5555 991 919 und ist von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Ein Vermittler der Arbeitsagentur nimmt Ihre Bewerbung auf und notiert sich die wichtigsten persönlichen Daten. Stimmen die Voraussetzungen wie Schulbildung und Abschluss, dann haben Sie gute Chancen, in Kürze einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

Hier gibt es zum Finale noch einmal rund 500 freie Lehrstellen!

(Foto: B.Z.)

Dr. Ramona Schröder, die Arbeitsagentur-Chefin, sagt: „Ihr habt alle eine Chance, verpasst sie nicht!“

Am Freitag 492 Ausbildungsplätze. Mehr unter www.bz-jobs.de

Lesen Sie auch: 

► Jetzt hier für die berufliche Zukunft einchecken

► Aufgepasst junge Berliner! Hier beginnt eure Zukunft

Matteo erfüllt sich seinen größten Kindheitstraum

Eine berufliche Karriere bei der Polizei zu beginnen, ist eine kluge Entscheidung. Die Chancen für junge Menschen sind gut, bei der Polizei einen Beruf fürs Leben zu finden.

Der Polizei-Beruf ist krisensicher, bietet allerbeste Perspektiven und jedes Jahr werden 1200 Azubis und Studenten (m/w/d) gebraucht.

Für Matteo Presser stand der Berufswunsch früh fest. Der 18-Jährige verrät: „Ich wollte schon immer zur Polizei, eigentlich schon als Kind.“ Nach dem MSA hat er sich beworben und nun ist er im 1. Ausbildungsjahr dabei. Matteo hat sich für den mittleren Polizeidienst der Schutzpolizei entschieden. Dazu musste er ein Auswahlverfahren absolvieren. Dazu gehören einige Tests, medizinische und sportliche Eignungsprüfungen, eine Leumundsüberprüfung und ein Interview.

Hier gibt es zum Finale noch einmal rund 500 freie Lehrstellen!

Matteo Presser (18) hat sich nach dem MSA bei der Polizei beworben (Foto: christian lohse)

Abiturienten können bei der Polizei als Studenten den Berufsweg der Schutzpolizei oder Kriminalpolizei im gehobenen Dienst beginnen. „Ein Beruf, 1000 Möglichkeiten“ verspricht die Polizei und fördert die jungen Bewerber auf ihrem Weg in den Beruf. Oder besser: zur Berufung. Denn Polizist zu werden, ist eine Entscheidung fürs Leben und für ganz viel Verantwortung.

Wer Interesse hat, der ruft am besten gleich heute zwischen 8 und 18 Uhr bei der Arbeitsagentur an: (030) 5555991919 oder beim Team der Berufsinfo der Polizei Berlin unter (030) 4664 404040.

Ian veredelt Bauteile für Hightech-Anwendungen

Bei Diehl machen Azubis ein guten Zukunfts-Deal. Diehl Metal Applications ist ein Spezialist für Präzisionsstanztechnik, Oberflächenveredelung, Umspritz- und Montagetechniken. Diehl-Technologie steckt in Autos und E-Bikes, der Konzern hat weltweit 17000, in Berlin und Teltow 730 Mitarbeiter.

Hier gibt es zum Finale noch einmal rund 500 freie Lehrstellen!

Ian Löbbecke (17) am Nickel-Elektrolytbad (Foto: christian lohse)

Ian Löbbecke ist Oberflächenbeschichter im 2. Lehrjahr. Der 17-Jährige sagt: „Schon mein Vater war bei Diehl und gab mir den Tipp, hier in den Beruf einzusteigen. Galvanotechnik fasziniert mich.“ In der Oberflächenveredelung werden hauchdünne Schichten von Edelmetallen auf Bauteile aufgebracht, um sie gegen Korrosion zu schützen und leitfähig zu machen.

Dringend gesucht werden 7 Azubis (m/w/d) als Maschinen- und Anlagenführer, Oberflächenbeschichter und Industriemechaniker. Ihr Kontakt zur Arbeitsagentur: ☎ (030) 5555 991 919 .

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy