Dnachrichten.de

Hertha vor nächster Hürde auf Schalke: Aus für Cordoba

Hertha vor nächster Hürde auf Schalke: Aus für Cordoba

Ein Fußball fliegt ins Netz.

Heute, 12.05.2021 | 05:25

Hertha BSC muss im letzten Nachholspiel aufgrund der Coronavirus-Quarantäne auf den nächsten Stürmer verzichten. Trainer Dardai fährt trotzdem hoffnungsvoll nach Gelsenkirchen.

Hertha BSC will mit einem Sieg auf Schalke eine weitere Hürde im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga nehmen. Im letzten Nachholspiel vom 31. Spieltag tritt die Mannschaft von Trainer Pal Dardai am Mittwoch (18.00 Uhr/Sky) bei den bereits abgestiegenen Kickern vom FC Schalke 04 an und könnte mit einem Erfolg den Vorsprung auf den Relegationsplatz vor den zwei abschließenden Spielen auf drei Zähler ausbauen.

AUSGANGSLAGE: Als 14. hat Hertha 31 Zähler auf dem Konto und liegt bei noch einer Begegnung weniger punktgleich mit dem 15. Werder Bremen und dem 16. Arminia Bielefeld. Gelingt wie in der Hinrunde ein Erfolg gegen die Schalke (3:0), würde das für große Erleichterung sorgen. «Es geht natürlich um einiges, deswegen werden wir mit vollem Elan rangehen. Wir wollen auf Sieg spielen», sagte Niklas Stark und forderte, dass der Rasen «brennen» muss, weil Schalke sicher «noch mal alles raushaut». Die Berliner sind immerhin seit sechs Spielen ungeschlagen.

PERSONAL: Dardai gehen für die großen Rotationen der letzten Spiele die Alternativen aus. Am Dienstag gesellte sich Stürmer Jhon Cordoba an seinem 28. Geburtstag zu den bereits verletzten Spielern. Nach einer Verletzung am Bandapparat am Sprunggelenk ist die Saison für den Kolumbianer vorzeitig beendet. Zudem wird neben Matheus Cunha und Maximilian Mittelstädt wohl auch Ex-Weltmeister Sami Khedira wieder nicht spielen können.

Eine Quelle: www.focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy