Dnachrichten.de

Hertha BSC in der Saison 2020/21 : Sami Khedira kehrt gegen Union in den Kader zurück

Auch ein Comeback von Dedryck Boyata ist denkbar + Netz verletzt sich im Training schwer + Hertha siegt deutlich gegen Leverkusen + Mehr im Blog

Hertha BSC in der Saison 2020/21 : Sami Khedira kehrt gegen Union in den Kader zurück

Sami Khedira ist wieder fit.Foto: AFP

Die Länderspielpause neigt sich dem Ende entgegen. Am Sonntag steht für Hertha BSC das nächste Spiel in der Fußball-Bundesliga an – beim 1. FC Union (mehr im Newsblog weiter unten).

[Mehr guten Sport aus lokaler Sicht finden Sie – wie auch Politik und Kultur – in unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken. Hier kostenlos zu bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Mehr zu Hertha BSC:

  • Hertha BSC und die Schwäche bei ruhenden Bällen
  • Andreas “Zecke” Neuendorf ist der Mann an Dardais Seite
  • Die legendären 99er: Das ist aus ihnen geworden
  • Der neue Vorstand Carsten Schmidt und seine Pläne

Please click Activate to see the social media posts.
Learn more about our data protection policy on this page

Aktivieren

Neueste zuerst

Redaktionell

Neueste zuerst

Älteste zuerst

Highlights

See latest updates

Neuen Beitrag anzeigen

Neue Beiträge anzeigen

Kein Beitrag vorhanden

Khedira kehrt gegen Union zurück in den Kader

Fußball-Bundesligist Hertha BSC plant im Derby beim 1. FC Union wieder mit Sami Khedira. „Sami hat diese Woche nicht nur mittrainiert, sondern gut mittrainiert. Ihn werde ich bestimmt mitnehmen. Es ist gut, wenn er im Kader dabei ist, er ist ein klarer, ehrlicher Junge“, sagte Trainer Pal Dardai am Freitag bei einer Pressekonferenz. 
Ob der 33 Jahre alte Weltmeister von 2014 am Sonntag im Stadion An der Alten Försterei  schon in der Startelf stehen wird, ließ Dardai offen. Der Routinier hatte die vergangenen drei Ligabegegnungen wegen einer Wadenverletzung verpasst. Dardai hat nun „ein gutes Gefühl“.

Ein Kandidat zumindest für den Kader ist laut Dardai auch Kapitän Dedryck Boyata. Der Belgier hat in diesem Jahr wegen eines Ermüdungsbruchs im Mittelfuß noch gar nicht für Hertha gespielt. Unter der Woche wurde er in der WM-Qualifikation im Spiel der Belgier gegen Belarus in der zweiten Hälfte beim Stand von 4:0 eingewechselt. Am Ende hieß es 8:0. “Es war ein guter Schritt. Ich bin sehr zufrieden, dass er Spielpraxis bekommen hat”, sagte Dardai. Für einen Einsatz im Derby von Beginn reiche es aber noch nicht: “Er ist fit, aber 90 Minuten wäre noch ein Tick zu viel.”  (mit dpa)  

Die letzten Spieltage der Saison sind terminiert

Saisonaus für Luca Netz

Der 17-jährige Linksverteidiger brach sich im Training den Mittelfuß.

Das ist natürlich schade für Luca, denn er hat sich mit seinen 17 Jahren schon gut bei uns entwickelt und auch bei seinen Einsätzen gute Leistungen gezeigt. Aber er ist noch jung, er ist immer positiv und er wird das wegstecken. Wir werden ihn unterstützen, wo wir können, damit er bald wieder auf dem Platz stehen kann

Pal Dardai über die Verletzung von Luca Netz

Der Spielbericht zu Herthas 3:0-Erfolg

Hertha BSC zaubert ein bisschen gegen Leverkusen

Hertha gewinnt ebenso überraschend wie verdient mit 3:0 gegen Bayer Leverkusen und verschafft sich damit im Abstiegskampf das dringend nötige Erfolgserlebnis.
tagesspiegel

Hier noch einige Aussagen zum Spiel Hertha gegen Leverkusen:
Niklas Stark: “Wir haben gut gestanden. Wir hatten einen Plan. Heute haben wir gut gearbeitet. Es gibt noch einiges zu verbessern. Aber im Grunde war heute jeder giftig. Jeder war da. Wir haben ein Teamgefühl geschaffen, hatten enge Abstände auf dem Platz.””Wir waren noch mal ein bisschen mehr unter Druck, weil wir wussten, die anderen haben gepunktet.”
Lukas Klünter: “Es kommen noch sehr, sehr wichtige Spiele gegen Konkurrenten, da kommt es dann drauf an. Aber das Selbstvertrauen sollte jetzt gestärkt sein. Das müssen wir mitnehmen in das Stadtderby, das für alle extrem wichtig ist. Da werden wir genauso agieren wie heute.”

So spielt Hertha BSC gegen Leverkusen

Matheus Cunha ist nach seiner Verletzung zurück in der Startelf. Außerdem spielen Mattéo Guendouzi und Dodi Lukebakio von Anfang an. Neben dem rotgesperrten Vladimir Darida bleiben im Vergleich zum Spiel gegen Dortmund vor einer Woche auch Marvin Plattenhardt und Krzysztof Piatek auf der Bank.

Leverkusen ohne Diaby in Berlin

Ein Sieg muss her

Hertha hat in den vergangenen Jahren gegen Leverkusen einige gute Ergebnisse eingefahren. Das wäre am Sonntag extrem wichtig – und wird auch von Matheus Cunha abhängen. 

tagesspiegel

Derby vor Zuschauern? 

Hertha ist zwar nicht Teil des Pilotprojekts zur Zulassung von Zuschauern im Berliner Profisport, könnte indirekt aber dennoch beteiligt sein. Denn Union schließt nicht aus, dass es den geplanten Test mit einer vierstelligen Zuschauerzahl im Derby gegen Hertha am 4. April geben könnte.

tagesspiegel

Digitale MV am 30. Mai

Hertha hat die nächste ordentliche Mitgliederversammlung für den 30. Mai 2021 um 11 Uhr angesetzt. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie könne ein Termin mit Publikum nicht verbindlich geplant werden, weshalb die Versammlung in digitaler Form durchgeführt werde, teilte der Verein am Mittwoch mit. Die Einladungen werden Anfang Mai verschickt. Bereits die letzte Mitgliederversammlung fand nicht in gewohnter Umgebung statt. Wegen der Corona-Krise wurde die Veranstaltung am 25. Oktober 2020 erstmals in der Vereins-Historie unter freiem Himmel im Olympiastadion mit knapp über 1000 Besuchern durchgeführt. (dpa)

Dardais Forderung zum 45. Geburtstag

Seine Spieler sollen nicht singen, sondern Fußball spielen. Und damit am besten schon am Sonntag gegen Leverkusen anfangen: 

tagesspiegel

Cunha ist wieder fit

Hertha BSC kann im Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga wieder auf Matheus Cunha zurückgreifen. „Wenn er in dieser Woche gesund bleibt, kann er am Sonntag spielen“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai, der am Dienstag 45 Jahre alt wurde, in einer digitalen Medienrunde. Aufgrund der kurzen Pause wegen einer Muskelverletzung könnte sich Dardai im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) sogar einen Einsatz „über 90 Minuten“ vorstellen. (dpa)

Darida fehlt Hertha im Derby – Drei Spiele Sperre nach Roter Karte
Mittelfeldspieler Vladimir Darida wird Hertha BSC im Abstiegskampf in den nächsten drei Spielen fehlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte den 30 Jahre alten Tschechen wegen rohen Spiels gegen Marco Reus, für das er am Samstag im Spiel bei Borussia Dortmund in der 80. Minute die Rote Karte gesehen hatte. Damit fehlt Darida unter anderem auch beim Berliner Lokalderby am 4. April (18.00) gegen den 1. FC Union im Stadion An der Alten Försterei. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig. (dpa)

Arne Maier für U-21-EM nominiert

Arne Maier wurde wie erwartet für die Gruppenspiele der U-21-EM. Der an Arminia Bielefeld ausgeliehene Mittelfeldspieler steht im Aufgebot von Nationaltrainer Stefan Kuntz. Maier hatte zuletzt nach einer schwierigen Phase mit wenigen Einsätzen wieder aufsteigende Form gezeigt. Das deutsche Team trifft bei dem Turnier in Ungarn und Slowenien auf Ungarn (24. März), die Niederlande (27. März) und Rumänien (30. März). Das Turnier wurde wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr zweigeteilt. Ab kommender Woche findet die Vorrunde statt, die K.o.-Phase folgt vom 31. Mai bis 6. Juni.

Weitere Beiträge

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy