Dnachrichten.de

Gesundheit: Müller bewertet Ergebnisse des „Impfgipfels“ positiv

Gesundheit: Müller bewertet Ergebnisse des „Impfgipfels“ positiv

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz.

Montag, 01.02.2021, 21:03

Nach dem „Impfgipfel“ schaut Berlins Regierungschef etwas optimistischer in die Zukunft. Dass die Länder mehr Klarheit über Liefermengen brauchen, sei nun wohl bei allen angekommen. Kommt die Impfkampagne gegen Corona nun richtig in Schwung?

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat sich zufrieden gezeigt mit den Ergebnissen des „Impfgipfels“ am Montag. Für Länder und Kommunen sei der nun vereinbarte nationale Impfplan gegen Corona sehr wichtig, sagte der SPD-Politiker am Montag nach den Beratungen von Bund, Ländern, Herstellern und EU-Vertretern.

Sie benötigten mehr Verlässlichkeit und Klarheit darüber, was wann in welchen Mengen geimpft werden könne, damit sie sich rechtzeitig räumlich, mit Personal und ihrem Einladungssystem darauf einstellen könnten. Das gelte umso mehr, je größer perspektivisch der Umfang der Lieferungen werde. „Das wir uns dem jetzt gezielter zuwenden, ist ein ganz wichtiger Schritt“, so der aktuelle Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz.

„100 000 Impfdosen mehr oder weniger zu haben, ist nichts Abstraktes“, sagte Müller. „100 000 Impfdosen mehr oder weniger bedeutet für 50 000 Menschen mehr Sicherheit und mehr Gesundheitsschutz. Und darum geht es.“ Bei dem Treffen am Montag sei ihm und den Ländern wichtig gewesen, das „eins zu eins“ zu vermitteln. „Ich glaube, diese Botschaft ist in aller Klarheit auch angekommen“, so Müller.

Eine Quelle: www.focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy