Dnachrichten.de

Georgina Fleur: „Es fühlt sich an, als würde die Bauchdecke aufplatzen“

Georgina Fleur: „Es fühlt sich an, als würde die Bauchdecke aufplatzen“

Georgina Fleur ist im siebten Monat schwanger (Archivbild)
Foto: Promo

Ihre Fans sind alarmiert! Georgina Fleur (31) gab am Sonntag ein besorgniserregendes Update zu ihrer Schwangerschaft. Der Reality-Star ist im siebten Monat schwanger und leidet unter Krämpfen, die starke Schmerzen verursachen.

„Ich bin vorhin nach Hause gefahren und habe mich sofort ins Bett gelegt. Ich war k.o. vor Schmerzen. Es hat so weh getan, es fühlt sich an, als würde die Bauchdecke aufplatzen“, erklärt Georgina in ihrer Instagram-Story.

Der TV-Star erwartet sein erstes Kind. Vater des noch ungeborenen Babys ist Georginas Verlobter Kubilay Özdemir (41), mit dem sie eine turbulente On-Off-Beziehung führt.

Erst kürzlich soll Kubilay betrunken vor Georginas Tür in Dubai gestanden und sie massiv bedroht haben. Kubilay behauptet dagegen, dass Georgina ihn mit einem Brotmesser verletzt habe und er seine Wunden im Krankenhaus behandeln lassen musste.

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Soziale Netzwerke aktivieren
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszweck und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

Schon im April musste Georgina sich in einem Krankenhaus in Heidelberg behandeln lassen, weil sie dort einen Schwächeanfall erlitten hatte. Dieses Mal wolle sie es vermeiden ins Krankenhaus zu gehen, aber sie sagt auch: „Wenn’s morgen nicht besser wird, dann gehe ich zum Arzt.“ Schon seit Wochen würde sie unter Schmerzen und Erschöpfung leiden. „Ich kann einfach nichts machen, ich bin nur erschöpft. Es ist echt frustrierend“, so Georgina.

Beistand in ihrer schwierigen Schwangerschaft bekommt Georgina von ihren Fans bei Instagram. Eine Hebamme riet ihr wegen der starken Krämpfe Spazieren zu gehen, ein anderer Fan gab ihr den Tipp Magnesium zu nehmen. Beides befolgte Georgina und am nächsten Morgen ging es ihr schon besser. „Das hat gut getan, ich bedanke mich bei euch. Weil ihr da seit, fühle ich mich nicht so alleingelassen“, so Georgina zu ihren Instagram-Fans. Ihr Bauch sei außerdem noch mal ordentlich gewachsen, sie könne sich vorstellen, dass die Schmerzen auch damit zusammenhingen.

Und am Wochenende komme eine gute Freundin zu Besuch, die sich ein bisschen kümmern kann. Der Babyvater habe keinen Zutritt mehr bei ihr, sagte Georgina kürzlich zu BILD. Vielleicht besser so, denn werdende Mama brauchen vor allem eins: Ruhe.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy