Dnachrichten.de

Früherer „Disco“-Moderator Ilja Richter erhebt Vorwürfe gegen ZDF

Früherer „Disco“-Moderator Ilja Richter erhebt Vorwürfe gegen ZDF

Ilja Richter im Musical „Catch me if you can“
Foto: picture alliance / Geisler-Fotop

Der Moderator und Schauspieler Ilja Richter wirft seinem früheren Haussender ZDF einen respektlosen Umgang vor. Er fühle sich vom ZDF verletzt und enttäuscht, sagte der frühere Moderator der Musikshow „Disco“ der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag).

Zum einen habe er von dem Sender für eine Erfahrung seelischer Gewalt in Zusammenhang mit einem Dreh für die Sendung „Die versteckte Kamera“ keine Entschädigung erhalten. Zum anderen habe das ZDF ihn nicht angemessen für mehr als 3500 „Disco“-Wiederholungen entlohnt, sagte der 68-jährige Richter.

Bei dem Dreh im Jahr 1998 sei er als Scherz der sexuellen Belästigung beschuldigt worden, erklärte Richter. Er sprach von einem „grausamen Gag“ und einer „durch und durch furchtbaren Situation“: „Ich war buchstäblich den Tränen nahe.“

Das ZDF-Team habe sich zwar noch vor Ort entschuldigt, und die Aufnahme sei nicht gesendet worden. Er habe aber noch lange unter den Folgen gelitten, sagte der Moderator.

Zudem habe der Sender sein Erbe „ausgeschlachtet, in Dauerschleife weitergesendet“, sagte Richter weiter. Er sei für keine „Disco“-Wiederholung entlohnt worden. Eine Klage von ihm sei im Sommer vergangenen Jahres gerichtlich abgewiesen worden mit dem Hinweis, dass es vermutlich eine außergerichtliche Einigung geben werde.

„Es gab auch ein Angebot des ZDF, das aber alles andere als angemessen war“, erklärte Richter. Die „Süddeutsche Zeitung“ schrieb, der Sender habe auf Anfrage bestätigt, dass es eine Klage und eine Verhandlung gegeben habe, wolle den Fall aber nicht kommentieren. Auch auf eine Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) wollte sich das ZDF am Samstag nicht äußern.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy