Dnachrichten.de

Freiluft-Gyms bringen wohl kein Geld, aber Bewegung

Freiluft-Gyms bringen wohl kein Geld, aber Bewegung

Freiluft-Gyms sind zwar keine dauerhafte finanzielle Lösung, aber es ist ein Lichtblick, findet B.Z.-Redakteurin Katja Colmenares
Foto: B.Z.-Combo: Christian Lohse/JOHN MACDOUGALL/AFP

McFit hat in mehreren Städten, auch in Berlin, Open-Air-Gyms eröffnet, in denen nach Anmeldung trainiert werden kann. Das ist zwar keine dauerhafte Lösung, aber es ist ein Lichtblick, findet B.Z.-Redakteurin Katja Colmenares.

Hier geht es nicht ums blinde Muskelnaufpumpen. Bewegung liegt in unseren Genen. Wir Menschen brauchen eine gewisse körperliche Fitness, um körperlich und auch geistig gesund zu bleiben.

Die Trainingslevel sind unterschiedlich: Der eine benötigt täglich 20 Kilometer Jogging, um sich wohl zu fühlen. Ein anderer Yoga und der Nächste lernt nach einem Unfall erst einmal wieder eine Treppe hochzulaufen.

Ins Fitnessstudio gehen die, die Gesellschaft beim Sport suchen, die perfekte Trainingsgeräte bevorzugen und es sich finanziell leisten können.

Mehr lesen: So geht Pumpen trotz Lockdown! McFit verlegt Fitness-Studio in Berlin nach draußen

Doch auch die Fitnessbranche leidet unter dem Lockdown. Eine große Pleitewelle droht. Viele Mitglieder haben gekündigt, Mieten und Mitarbeiter müssen trotzdem bezahlt werden. Mit einem Freiluft-Gym kann man sicher kein Geld gewinnen. Doch es bringt Bewegung.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy