Dnachrichten.de

Fragen des Tages : Junge Leute als Inzidenztreiber und Tesla darf weiterbauen – das war wichtig

Außerdem: Berliner AfD-Chefin in Erklärungsnot + EU-Kommission fordert Ende des Verbrennungsmotors + Und ein Ausblick auf morgen.

Fragen des Tages : Junge Leute als Inzidenztreiber und Tesla darf weiterbauen – das war wichtig

Der Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz scheint vor allem auf Corona-Infektionen bei jungen Erwachsenen zurückzugehen.Foto: Peter Kneffel/dpa

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier. 

Was ist passiert?

• EU-Kommission fordert Ende des Verbrennungsmotors bis 2035: Es sind ambitionierte Ziele der EU: keine Verbrennungsmotoren mehr ab 2035, eine Kerosinsteuer und eine Importabgabe auf klimaschädliche Produkte ab 2026.

• Inzidenz-Anstieg vor allem bei den 20- bis 29-Jährigen: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt wieder langsam an. Daten des RKI zeigen, dass es bisher fast nur um jüngere Menschen geht.

• Erkrath bittet Bewohner, nicht mehr zu duschen: In Erkrath in NRW steht nach einem Unwetter das Wasser in etlichen Straßen. Auch in anderen Teilen Deutschlands gibt es massive Schäden.

• Kein Baustopp bei Tesla – Probebetrieb wird fortgesetzt: Das Oberverwaltungsgericht weist eine Eilklage von Umweltverbänden gegen Tests in Grünheide ab. Der Wirtschaftsminister rechnet 2021 mit dem Produktionsstart. 

• Berliner AfD-Chefin gerät nach Interview mit NPD-Bezug in Erklärungsnot: Kristin Brinker will die AfD anschlussfähig machen und steht für eine klare Abgrenzung zur NPD. Ein neuer Fall zeigt aber: Beide Parteien sind eng verwoben. 

Fragen des Tages : Junge Leute als Inzidenztreiber und Tesla darf weiterbauen – das war wichtig

Worum es beim Weltraumkommando der Bundeswehr wirklich geht.Karikatur: Klaus Stuttmann

Was wurde diskutiert?

• Merkels Abschiedsbesuch in den USA: Die Kanzlerin wurde als moralische Anführerin des Westens gefeiert – aber das reicht US-Präsident Biden nicht. Washington erwartet noch immer eine stärkere Führungsrolle Deutschlands, schreibt Juliane Schäuble.

• CSU-Sommerklausur erwartet Besuch Laschets: Beim Treffen der CSU-Landesgruppe wird Einigkeit in der Union vorgeflunkert – aber freundlich geht anders, schreibt Stephan-Andreas Casdorff. 

• Neustart für den alten Kontinent: Die Europäische Union muss endlich ihre Lethargie überwinden und politische Strahlkraft entfalten. Ein Gastbeitrag von Bert Rürup. 

• Polen contra EU-Recht: Wie in einer Ehe wäre es für Europa klüger, die Frage, wer Vorrang hat, nicht auf die Spitze zu treiben. Karlsruhe hat da ebenfalls Zweifel. Ein Kommentar von Christoph von Marschall.

Was können Abonnent:innen lesen?

• Hohes Einkommen und Kinder – dann müssten Sie FDP wählen oder die Linke: Wer soll entlastet werden? Wo kommt es zu neuen Belastungen? Und mit wem wird der Traum vom Eigenheim realistischer? Die wichtigsten Fragen und Antworten. 

• Pornowissenschaftlerin im Interview: Sie schaut Pornos zum Frühstück. Forscherin Madita Oeming spricht über Moby Dicks erregende Seite, sexuelle Bildung und Dildos am Stab – für Penetration auf Abstand.

• Wenn Hacker einen Landkreis lahmlegen: Nach einer Cyberattacke auf die Verwaltung geht nichts mehr. Der neue Landrat ist im Krisenmodus, der Staat machtlos. Wie erpressbar ist Deutschland?

• Wie sie sich ein krisenfestes Depot für den Urlaub einrichten: Für einen unbeschwerten Urlaub sollten Anleger ihr Depot vor der Abreise anpassen. Dabei gibt es für jeden Anlagetyp die richtige Strategie. 

Was können wir unternehmen?

Ein Buch lesen: Mark Gevisser berichtet in seinem imposanten Buch „Die pinke Linie“ vom globalen Kampf um queere Selbstbestimmung. 

Musik hören: Umgeben von einer Aura der Erhabenheit: Der Sängerin Charlotte Day Wilson gelingt auf ihrem Debütalbum „Alpha“ eine beglückende Verschränkung von Soul und Folk.

Was sollte ich für morgen wissen?

Angela Merkel trifft US-Präsident Joe Biden in Washington am Donnerstagnachmittag im Weißen Haus. Merkel wird zuvor auch mit der Ehrendoktorwürde der Johns Hopkins Universität ausgezeichnet. Zum Frühstück ist ein Gedankenaustausch mit Vizepräsidentin Kamala Harris geplant.

Zahl des Tages:

10,84 Sekunden lief die US-Sprinterin Sha’Carri Richardson die 100 Meter im Juni. Zuvor hatte sie, um mit der Trauer wegen des Todes ihrer Mutter besser umgehen zu können, einen Joint geraucht. Nun ist eine Debatte darüber entbrannt, ob sie wegen des Marihuana-Konsums schneller gelaufen sein könnte. An den Olympischen Spielen in Tokio darf sie wegen des “Dopingvergehens” nicht teilnehmen. 

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy