Dnachrichten.de

Feuerwehr kontrolliert Rettungswege – mehrere Fahrzeuge abgeschleppt

Feuerwehr kontrolliert Rettungswege – mehrere Fahrzeuge abgeschleppt

Am Epensteinplatz in Wittenau musste die Polizei mehrmals den Abschlepper kommen lassen
Foto: Axel Lier

Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt kontrollierten am Dienstagnachmittag in Wittenau Rettungswege. Denn oft sind es nur wenige Zentimeter, die über Leben oder Tod entscheiden.

Feuerwehr-Sprecher Thomas Kirstein: „Immer wieder werden meine Kollegen von falsch abgestellten Fahrzeugen auf Rettungseinsätzen aufgehalten.“

Vor allem größere Löschfahrzeuge kommen oft nicht weiter, weil die Durchfahrtsgasse kleiner als die vorgeschriebenen drei Meter ist. „Das Rangieren kostet wertvolle Zeit, die über Menschenleben entscheiden kann“, so Kirstein.

Am Epensteinplatz mussten die Polizisten mehrmals den Abschlepper rufen. Denn die Wagenbesitzer waren nicht zu erreichen.

An der Schwabstraße musste sogar ein Kleinbus, der Behinderte transportiert, abgeschleppt werden. Das kostet neben den Abschleppgebühren 60 Euro Bußgeld und der Fahrer erhält einen Punkt.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy