Dnachrichten.de

Erste Hilfe-Tipps, wenn Tulpen schlapp machen

Erste Hilfe-Tipps, wenn Tulpen schlapp machen

Tulpen sind der beliebteste Frühlingsgruß: Damit sie nicht schnell schlappmachen, brauchen sie viel Wasser und die richtige Vase
Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn

Kaum gekauft, schon schlapp? Der Tulpenstrauß ist deswegen nicht kaputt, er braucht nur eine Notversorgung.

Ist ein Tulpenstrauß auf dem Weg nach Hause vom Einkauf schlaff geworden, gehört er direkt in eine Vase. Und zwar für eine Stunde noch im Papier oder in der Folie. Die Tulpen saugen sich dann voll Wasser und richten sich dadurch wieder auf. Dazu rät die Tulip Promotion Netherlands, ein Zusammenschluss von mehr als 500 Züchtern und Produzenten von Tulpen aus den Niederlanden.

Tulpen haben die Fähigkeit, sogar abgeschnitten und in der Vase stehend, noch weiterzuwachsen. Das liegt daran, dass die Tulpenstiele nicht wie der Mensch durch Zellteilung wachsen, sondern die Pflanzen pumpen ihre vorhandenen Zellen mit Wasser auf.

Daher sollte man für Tulpen immer auch eine Vase wählen, die hoch genug ist für ein paar zusätzliche Zentimeter Wachstum, empfiehlt die Tulip Promotion Netherlands. Und da Tulpen viel Wasser aufnehmen, brauchen sie auch regelmäßig Nachschub.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy