Dnachrichten.de

Ergebnis beim TED der Woche: 63 Prozent kritisieren die neuen Corona-Regeln

Ergebnis beim TED der Woche: 63 Prozent kritisieren die neuen Corona-Regeln

Seit November ist die Gastronomie wieder geschlossen (Symbolfoto)
Foto: picture alliance / SvenSimon

Beim B.Z.-TED der Woche ging es diesmal um die Frage, ob die neuen Corona-Regeln des Senats akzeptabel sind. Eine Mehrheit der Anrufer kritisiert die Verschärfung des Dauer-Lockdowns.

Seit November hängen wir im Lockdown „light“, seit Dezember im harten Lockdown fest. Restaurants, Bars und Cafés sind seither zwangeschlossen, Kinos und Theater verrammelt.

Statt Lockerungen zu beschließen, hat der Senat die Corona-Maßnahmen für die Hauptstadt nun nochmal verschärft. Strengere Kontaktverbote, verschärfte Ausgangsbeschränkungen, Kitas ab Donnerstag wieder nur im Notbetrieb.

Beim B.Z.-TED der Woche wurde die Frage gestellt: Sind die neuen Corona-Regeln der Landesregierung akzeptabel?

Das Ergebnis: Eine Mehrheit von 63 Prozent der Anrufer kritisiert die erneute Verschärfung des Dauer-Lockdowns als übertrieben. Nur 37 Prozent der Anrufer unterstützen den harten Kurs von Rot-Rot-Grün.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy