Dnachrichten.de

Er bediente sich jahrelang in ihrer WohnungMieterin überführt mit Kamera ihren Nachbarn als Dieb

Er bediente sich jahrelang in ihrer WohnungMieterin überführt mit Kamera ihren  Nachbarn als Dieb

Unheimlich! Die schwarz-weiß Aufnahmen erinnern an einen Hitchcock-Thriller. Janas Nachbar trägt eine Strumpfmaske

Foto: Privat

Berlin – Zuerst waren es nur kleinere Geldbeträge, dann ein Handy, eine Jacke. Zuletzt vermisst die Neuköllnerin Jana Hansen (31) im November 500 Euro, die sie für den Besuch bei ihrer Familie in Peru zu Weihnachten an die Seite gelegt hat. Sie stellt Überwachungskameras auf – und überführte ihren eigenen Nachbarn.

„Das erste Mal habe ich 2016 ein Handy vermisst“, erzählt die junge Frau, die seit zwölf Jahren in Deutschland lebt. „Im Laufe der Zeit, dachte ich, ich hätte vielleicht doch mehr Geld im Club oder fürs Taxi ausgegeben. Ich habe Bekannte verdächtigt und zuletzt sogar den Hausmeister.“

Er bediente sich jahrelang in ihrer WohnungMieterin überführt mit Kamera ihren  Nachbarn als Dieb

Jana Hansen konnte sich erst nicht erklären, warum immer wieder Dinge verschwanden

Foto: Timo Beurich

Über die Jahre verschwinden insgesamt rund 3000 Euro. Einbruchsspuren gab es nie. Als ein Freund bei ihr übernachtet und Geräusche an der Tür hört, wird sie hellhörig. „Wir in Südamerika sind sehr abergläubisch, ich habe sogar an Geister gedacht“, so Hansen.

Eine Quelle: www.bild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.