Dnachrichten.de

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Hanna und Benny sind nur zwei der Berliner Grundschüler, für die es am Montag wieder hieß: „Endlich wieder Schule“
Foto: christian lohse

Das Lächeln der Kinder geht ans Herz. Endlich dürfen sie wieder lernen, endlich ihre Freunde wiedersehen. Am Montag konnten die Mädchen und Jungs der 1., 2. und 3. Klasse zurück zur Schule. In zunächst halber Klassenstärke füllten sich die Klassenräume der 400 Berliner Grundschulen wieder.

Auf den Schulhöfen herrschte nach der rund zweimonatigen Zwangspause die typische Geräuschkulisse von spielenden Kindern. Auf den Schulsportplätzen wurde fleißig Fußball gespielt.

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Hanna (10) geht in die dritte Klasse und hatte an ihrem ersten Schultag vier Unterrichtsstunden: Sport, Musik und zwei Mal Mathe. „Wir haben gelernt und gespielt. Am schönsten war es aber die anderen Kinder zu sehen“ (Foto: Christian Lohse)

Viele Schüler und Eltern sind unendlich glücklich, dass wieder ein wenig Normalität herrscht. „Endlich ist es so weit“, sagt die Mutter des siebenjährigen Paul erleichtert. „Die letzte Zeit war nicht einfach.“

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Louis (7) geht in die zweite Klasse der Schule an der alten Feuerwache in Niederschöneweide. „Mathe, Deutsch, Lesen und Kunst haben mir am meisten Spaß gemacht“, sagt er. Dass er wieder mit seinen Freunden toben darf, freut ihn besonders: „In der Hofpause haben wir Fangen gespielt“ (Foto: Christian Lohse)

Auch die Mutter der Drittklässlern Hanna (10) ist dankbar für den Schulstart. „Ich habe noch einen fünfjährigen Sohn“, sagt sie. „Ich freue mich, dass ich jetzt mehr Zeit zum Putzen habe.“

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Auch der neunjährige Mustafa aus der dritten Klasse freut sich über den Schulstart. Er möchte nicht zurück ins Homeschooling. In den letzten Monaten hat er oft in der Kiez-Bäckerei seiner Eltern gelernt (Foto: Christian Lohse)

Der Unterricht findet weiterhin unter strengen Hygieneregeln statt. Maske im Unterricht ist für alle Pflicht. Sicherheitsabstand gilt in den Räumen und auf dem Schulhof.

Lehrer sollen zweimal pro Woche auf Corona getestet werden. Selbsttests für Schüler sollen auch demnächst folgen.

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Benny (8) geht in die zweite Klasse und hat sich besonders auf das Wiedersehen mit seinen Kumpels gefreut. „Ich fand es schön, wieder zusammen zu lernen. Zu Hause habe ich mich manchmal gelangweilt“ (Foto: Christian Lohse)

In einem nächsten Lockerungsschritt kehren die Schüler der Klassen 4 bis 6 zurück zum Unterricht. Wann genau das sein wird, ist aber noch unklar.

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Alicia (8) besucht die dritte Klasse der Schule am Heidekampgraben in Treptow. An ihrem ersten Schultag hatte sie besonders viel Spaß im Sportunterricht. Dass sie mit ihrer Freundin Hannah in der Hofpause gemeinsam essen konnte, fand sie auch ganz toll. „Ich hoffe sehr, dass die Schule jetzt offen bleibt“ (Foto: Christian Lohse)

Endlich wieder Schule! Berliner Kids sagen, worüber sie sich am meisten freuten

Auch Paul (7) darf seit Montag endlich wieder zur Schule – allerdings nur für zwei Stunden. Das findet der Zweitklässler der Schule am Heidekampgraben nicht so toll, denn: „Die Hofpause war leider sehr kurz“ (Foto: Christian Lohse)

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy