Dnachrichten.de

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker 3:1 – Nächster Rückschlag!

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

Matteo Guendouzi im Duell mit dem Frankfurter Djibril Sow
Foto: City-Press GmbH

Hertha kämpfte, ging sogar mit 1:0 in Führung, aber am Ende schlugen sie sich mit bösen Abwehrschnitzern selbst. So geht de Negativlauf weiter.

90.+6 Abpfiff!  Wieder steht Hertha mit leeren Händen da, weil hinten mal wieder die Ordnung verloren ging. Natürlich war mehr drin, aber insgesamt waren die Berliner auf beiden Flügeln viel zu anfällig. 

90.+5 TOR! 3:1 Silva. Jarstein in der richtigen Ecke, aber der war zu scharf geschossen

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

In der Nachspielzeit ist Rune Jarstein gegen André Silvas Elfmeter zum 1:3 chancenlos (Foto: City-Press GmbH)

90.+3 Elfmeter Frankfurt! Und gelb für Cunha. Frankfurt kontert, Silva ist frei im Strafraum, Cunha legt ihn. Sah zwar zunächst nach Ball gespielt aus, aber der Brasilianer hat ihn wohl berührt

90.+3 Taktisches Foul von Rode, wieder keine Karte

90.+2 Frankfurt spielt viel auf Zeit. So kommt Hertha nicht mehr an den Ball

90. Cunha auf links, spielt stark in die Mitte zu Piatek, der ist bei 13 Metern völlig frei, zieht ab, aber drüber. Das hätte das 2:2 sein können! Drei Minuten werden nachgespielt

89. Löwen, Darida und Ngankam kommen, Guendouzi, Tousart und Ascacibar gehen

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

88. Gelb für Piatek nach einem taktischen Foul

87. Rode grätscht Guendouzi auf links um. Warum gibt es da eigentlich kein  gelb? Der Freistoß aber wieder wirkungslos

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

85. TOR! 2:1 Hinteregger. Sow kann mal wieder unbedrängt auf rechts flanken, Hinteregger ist am ersten Pfosten da, Mittelstädt zu weit weg und de Frankfurter köpft aus kurzer Distsnz ins kurze Eck ein

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

Der eingewechselte Maximilian Mittelstädt kommt gegen Frankfurts Martin Hinteregger zu spät und de Frankfurter köpft hier zum 2:1 ein (Foto: KAI PFAFFENBACH/REUTERS)

83. Lustig, hier wird noch nachtäglich auf Foul für Frabkfurt entschieden. Bei einer ähnlichen Situation auf der anderen Seite wurde weiter gespielt

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

82. Kamada geht,  Hrustic kommt

80. Piatek bekommt im rechten Strafraum den Ball, zieht dann aus spitzem Winkel ab, trifft aber nur das Außennetz

79. Mittelstädt mit de verunglückten Flanke von links, aber der senkt sich böse auf das Tor, Trapp muss den Ball mit den Fäusten über die Latte klären

79. Hertha scheint etwas mehr Luft zu haben. Die Berliner sind jetzt die aktivere Mannschaft und ackern weiter sehr viel

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

77. Auch Hertha wechselt erneut: Lukebakio geht, für ihn kommt Leckie

76. Es ist unfassbar, wieviel Platz Frankfurt auf links hat. Dieses Mal ist Ndicka da, aber Torunarigha klär im Zentrum per Kopf

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

76. Hasebe geht bei Frankfurt, Rode kommt dafür hinein

74. Schöner Angriff über links mit Cunha, de passt am Sechzehner flach in die Mitte zu Piatek, aber ein Fuß der Frankfurter kann dies gerade noch verhindern

72. Wirklich bitter! Der Jubel nach dem Piatek-Treffer war groß und doch ruckzuck wieder vergessen

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

67. TOR! 1:1 Silva. Die Freude währte aber nur eine Minute und 33 Sekunden. Dann antwortete die Eintracht. Wieder kommt von links die Flanke von Kostic, in der Mitte ist Tourunarigha zu weit weg von Silva und de Portugiese köpft aus kurzer Distanz ein

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

66. TOOOOOOOOOOR! 0:1 Piatek, Und plötzlich schlägt die Hertha zu! Cunha hat am Strafraum den Ball, legt ab auf Piatek, der zieht sofort aus 15 Metern halbrechts ins lange Eck ab und der Ball schlägt neben dem Pfosten ein. Stark!

65. Leider bleibt Hertha nach vorne harmlos

64. Die rechte Berliner Abwehrseite ist viel zu oft, viel zu offen. Der absolute Schwachpunkt defensiv heute

63. Himmel, schon wieder ist auf links jemand völlig frei, dieses mal Kamada, der passt vor das Tor, aber im Zentrum kann Jarstein klären

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

62. Jovic und Touré kommen bei der Eintracht, Younes und Barkok gehen

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

61. Nachtäglich sieht Torunarigha für ein Foul an Kamada gelb

60. Und fast das 1:0! Younes passt zu Kostic, der steht mal wieder im linken Strafraum komplett frei, zieht flach ins lange Eck ab, aber knapp vorbei

59. Jovic wird gleich bei der Eintracht kommen. Na, lassen wir uns mal überraschen

58. Cunha im rechten Strafraum, will vor das Tor passen, wird geblockt, Ecke. Die schnappt sich aber sofort Trapp. Standards bleiben bei Hertha eine Katastrophe

57. Hertha versucht jetzt aber wieder mehr nach zu machen. Aber wieder setzt sich Kostic links gegen Klünter durch, passt flach vor das Tor, aber Torunarigha klärt am ersten Pfosten

56. Ballverlust Ascacibar, dann die Eintracht wieder mit Tempo über Kostic im linken Strafraum, aber dessen Flanke schnappt sich Jarstein

54. Die Gastgeber kommen jetzt nicht mehr mit so viel Tempo und das macht es für Hertha etwas leichter

53. Piatek kann an der Mittellinie den Ball behaupten, passt in den Lauf von Lukebakio, der sprintet in den rechten Strafraum, dort  will  er in die Mitte zu Guendouzi passen, aber Sow kann mit viel Dusel noch diesen Pass verhindern

51. Stellungsfehler von Stark im rechten Strafraum, aber er bügelt ihn danach wieder aus und klärt zur Ecke. Und die bringt nichts ein

48. Hui, schöner Chipball von Mittelstädt in den Strafraum auf Piatek, der nimmt das Leder gut an, zieht ein paar Meter nach rechts, zieht ab, aber klar drüber. Mal wieder eine gute Offensivaktion!

47. Ansonsten geht es aber gleich wieder Richtung Berliner Kasten

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

46. Und weiter geht es! Jetzt stößt Hertha an. Für Netz ist nun Mittelstädt in der Partie. Der 17-Jährige hatte doch defensiv einige Probleme. Gleich der lange Ball auf Piatek, aber der ist zu lang für den Polen

45.+2 Halbzeit! Das ist wohl als Teilerfolg zu verbuchen. Der Einsatz stimmt, die Abwehr steht bisher. Auch, wenn es fast nur ein Spiel auf ein Tor. Frankfurt hatte natürlich mehr Chancen, aber der Einsatz der Berliner hat sich bisher gelohnt. Vielleicht gelingt in der zweiten Hälfte auch mal ein guter Konter

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

Pal Dardai bei seinem Cheftrainer-Comeback in Frankfurt (Foto: City-Press GmbH)

45. Noch einmal eine Ecke für Hertha! Die bringt aber nichts ein. Eine Minute wird nachgespielt

44. Im Gegenzug bekommt Silva im Strafraum den Ball, hat nur noch Torunarigha vor sich, zieht dann flach ins lange linke Eck, aber Jarstein ist noch mit den Fingerspitzen dran

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

Der Schuss von Frankfurts André Silva zischt nur knapp am Berliner Tor vorbei. Rune Jarstein war noch mit den Fingerspitzen dran (Foto: KAI PFAFFENBACH/REUTERS)

43. Cunha erobert sich stark den Ball im Mittelfeld, spielt dann vor dem Sechzehner in den Lauf von Piatek, aber de kann sich nicht durchsetzen

41. Einmal mehr setzt sich Barkok gegen Netz durch, passt vor das Tor, aber Jarstein holt sich souverän das Leder

39. Mittlerweile ist das wirklich nur noch ein Spiel auf ein Tor. Zu oft rennt Hertha Ball und Gegner hinterher. Ein vernünftiger Spielaufbau kommt nicht mehr zustande

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

37. Jetzt auch Gelb für Tousart, der gegen Barkok einen Rick zu spät kommt. Der Freistoß kommt vom Gefoulten selbst von rechts, Kopfball Ndicka, aber klar vorbei

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

35. Langer Ball aus der Berliner Hälfte, Tuta hält Piatek an der Mittellinie und dafür gibt es gelb

34. Cunha wird vor dem Strafraum gefoult, passt aber noc auf Lukebakio, de versucht den Schlenzer ins Eck, misslingt ihm aber total. Und nachträglich Freistoß gibt es auch nicht

33. Hasebe mit dem Seitenwechsel auf rechrs, da steht Barkok völlig fei, zieht einStück in die Mitte, um dann aus knapp 20 Metern abzuziehen, aber weit drüber

31. Hertha verliert die Bälle im Mittelfeld viel zu schnell. So ist keine Entlastung möglich!

28. Riesen-Tat von Jarstein! Kamada kann sich im Strafraum im Zentrum zu einfach durchsetzen, kommt dann frei aus 14 Metern zum Abschluss, aber Jarstein ist unten und rettet mit einer starken Parade

26. Es spielt nur noch die Eintracht, Hertha fast nur noch mit weiten Befreiungsschlägen, die aber nie ankommen. Zumindest steht das Zentrum bisher gut. Nur auf den Flügeln ist zu viel Platz

25. Kamada wird im Strafraum gestippt, der Nachschuss von Sow am Ssechzehner dann aber auch

24. Aber viel geht bei den Berlinern jetzt nicht mehr nach vorne. Die Eintracht erarbeitet sich mehr Vorteile und jetzt auch eine Ecke

23. Eigentlich Ecke Hertha, weil Barkok zuletzt am Ball war, gibt aber Abstoß Frankfurt. Falsch!

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC im Liveticker  3:1 – Nächster Rückschlag!

Herthas Santiago Ascacibar versucht mit einem langen Bein den Ball vor Frankfurts Amin Younes zu erreichen (Foto: City-Press GmbH)

21. Ndicka nach Doppelpass im linken Strafraum frei, zieht flach auf das lange Eck ab, aber Jarstein kann mit den Fingerspitzen den Ball abwehren

18. So langsam übernehmen die Gastgeber hier das Kommando. Hertha bekommt zusehends mehr in der Abwehr zu tun. Die Eintracht kommt meist über die Flügel und da auch hin und wieder zu einfach durch

16. Hertha jetzt unter Druck. Ein Schuss von Younes bei 13 Metern wird gerade noch geblockt. Aber Hertha bekommt den Ball nicht weg

14. Younes zieht halbrechts am Sechzehner ab, aber der geht auch klar drüber

12. Im Gegenzug schickt Guendouzi im linken Strafraum Netz, der ballert aber aus spitzem Winkel direkt drauf, aber der geht in die Wolken. Der Pass in die Mitte wäre wohl die bessere Lösung gewesen

11. Und fast das 1:0! Kostic hatv auf links zu viel Platz, läuft im Strafraum fast bis zur Grundlinie, passt dann flach vor das Tor, aber Torunarigha klärt in der Mitte gerade noch vor Silva

10. Ecke kommt, Tousart kommt bei elf Metern zm Kopfball, aber der geht doch klar vorbei

9. Nächste Ecke Hertha, die hier bisher das aktivere Team sind

8. Ein Schuss von Cunha wird geblockt, gibt die erste Ecke für die Berliner. Der Brasilianer haut die Kugel direkt selbst ins Toraus. Standards bleiben also gruselig bei Hertha

7. Wieder ein hoher Ball, dieses Ball auf rechts, aber Trapp ist draußen und klärt per Kopf vor Piatek

5. Torunarigha läuft fast über das ganze Feld, wird nicht energisch genug attackiert, halblinks am Sechzehner dann die Flanke in den Strafraum, aber da steht kein Berliner

4. Auch die Gastgeber gehen im Mittelfeld sofort drauf und lassen Hertha kaum  Zeit und Raum

3. Langer Ball aus der Berliner Hälfte in den Lauf von Piatek, aber Hinteregger ist zur Stelle und kann klären

1. Und los geht es mit Anstoß Frankfurt. Es schneit übrigens, aber auf dem Rasen liegt noch kein Schnee. Und die Berliner gehen gleich früh drauf

15. 27 Uhr Hier spielen heute die formstärkste Mannschaft der letzten Wochen gegen die formschwächste. Die Rollen sind somit klar verteilt

15. 22 Uhr Vor der Partie sagte Dardai: „Nur gut zu trainieren, reicht nicht. Wenn der Schiedsrichter pfeift, werden wir sehen, was passiert. Dann kommt es auch auf die Mentalität an.“ Dann zählt es heute also!

15.15 Uhr Und so sieht heute die Hertha-Bank aus: 1 Schwolow, 2 Pekarik, 14 Alderete, 17 Mittelstädt, 31 Dardai, 23 Löwen, 6 Darida, 7 Leckie, 27 Ngankam

15.10 Uhr Jhon Córdoba und Marvin Plattenhardt fallen mit muskulären Problemen heute aus

15.07 Uhr Bei seinem Comeback nach rund anderthalb Jahren auf der Hertha-Bank hat Pal Dardai kräftig in der Aufstellung herumgerührt. Die größte Überraschung: Jarstein kehrt ins Tor zurück, dafür muss Schwolow auf die Bank. Zudem kommen Ascacibar und Klünter zu ihrem Saisondebüt. Zudem kehren Torunarigha und Piatek in die Startelf zurück. Auf die Bank müssen dafür Pekarik, Alderete, Darida und Mittelstädt

15.05 Uhr Willkommen zum Liveticker Frankfurt gegen Hertha!

So wird heute gespielt:

Frankfurt: 1 Trapp – 35 Tuta, 13 Hinteregger, 2 Ndicka – 27 Barkok, 8 Sow, 20 Hasebe, 10 Kostic – 15 Kamada, 32 Younes – 33 Silva

Hertha: 22 Jarstein – 13 Klünter, 5 Stark, 25 Torunarigha, 32 Netz – 8 Guendouzi, 18 Ascacibar, 29 Tousart, 11 Lukebakio, 10 Cunha – 9 Piatek

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach)

Erstes Spiel für Pal Dardai bei seinem Trainer-Comeback bei Hertha. Und die Berliner brauchen dringend Punkte, stehen nur noch zwei Zähler vor dem Relegationsplatz. Da ist die Eintracht allerdings nicht der angenehmste Gegner in diesen Tagen. Die Hessen sind die Mannschaft der Stunde und seit sieben Spielen ungeschlagen. Mittlerweile schnuppern sie an den Champions-League-Plätzen. Also eine schwierige Aufgabe für Hertha.

Alles zum Bundesliga-Spiel Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC hier im B.Z. Liveticker ab 15.30 Uhr

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy