Dnachrichten.de

Der „Tatort“ wird interaktiv : Ermittlungen per Sprachbefehl

Ein Fall für den Sprachassistenten: das interaktive „Tatort“-Hörspiel „Höllenfeuer“ wird per Amazon Alexa oder Google Assistant gesteuert.

Der „Tatort“ wird interaktiv : Ermittlungen per Sprachbefehl

Junge Kommissare für ein junges Publikum: Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer) und Mavi Fuchs (Xenia Tiling).Foto: Bianca Taube/BR

Deutschlands bekannteste TV-Krimireihe möchte für die jüngeren, Gaming-affinen Zielgruppen interessanter werden. Dazu wurde nun ein „Tatort“ als interaktives Hörspiel konzipiert, bei dem die Hörer über die Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant den Handlungsablauf bestimmen.

Der “Tatort” ist nicht nur der reichweitenstärkste TV-Krimi, auch im Radio ist die Marke erfolgreich. Den “Radio-Tatort” gibt es seit 2008.

Das innovative Projekt für Sprachassistenten wurde von der BR-Redaktion Hörspiel, Dokumentation, Medienkunst im Programmbereich Kultur in Zusammenarbeit mit dem WDR entwickelt. BR und WDR haben schon bei den Jubiläumsfolgen zu 50 Jahren „Tatort“ kooperiert.

„Öffne ,Tatort – das interaktive Hörspiel‘ “

Die erste Folge mit dem Titel „Höllenfeuer“ stammt aus Bayern und steht ab sofort zur Verfügung.

In “Höllental” geht es um einen terroristischen Anschlag kurz vor dem Start des Oktobefest. Der Fall hat oberste Priorität. Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer) – der Assistent von Batic und Leitmayr – und die junge Kollegin Mavi Fuchs (Xenia Tiling) sollen die Task-Force unterstützen, in dem sie die Identifizierung im Falle eines ermordeten Obdachlosen übernehmen. Doch aus dem Routineauftrag wird eine heiße Spur.

Der Hörer entscheidet an diversen Stellen, wie sich Mavi Fuchs verhalten soll, ob sie zum Beispiel ein Telefonat annehmen oder abweisen oder bei einem Verhör zurückhaltend oder drängend sein soll.

Dabei nicht den geraden Weg zu gehen, kann sich dabei auszahlen.

Besser in einem Rutsch spielen

Die zweite Folge aus Dortmund folgt im Herbst. Der Titel ist noch nicht bekannt.

Der Fall wird gestartet, indem Amazon Alexa oder Google Assistant den Befehl „Öffne ,Tatort – das interaktive Hörspiel‘ “ erhält. Je nach Entscheidungen dauert es zwischen 15 und 90 Minuten. Es empfiehlt sich, das Hörspiel möglichst ohne Unterbrechungen zu spielen. Zwar fragt Alexa beim erneuten Start, ob das Spiel neu gestartet oder fortgesetzt werden soll, bei einem Probespiel wurde jedoch das Kommando “fortsetzen” nicht verstanden, so dass wir wieder am Anfang standen.

Es gibt auch eine Variante über die Webseite www.tatort.de/interaktiv. Eine lineare Ausstrahlung von „Höllenfeuer“ im Programm von Bayern 2 und eine Veröffentlichung in der ARD Audiothek sind für das laufende Jahr geplant.

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy