Dnachrichten.de
Berlin news - Die offizielle Website der Stadt Berlin. Interessante Informationen für alle Berlinerinnen, Berliner und Touristen.

Der 101-jährige Angeklagte verwirrt weiter das GerichtKZ-Wachmann erkennt auf Fotos alle anderen – nur sich nicht

Der 101-jährige Angeklagte verwirrt weiter das GerichtKZ-Wachmann erkennt auf Fotos alle anderen – nur sich nicht

Josef S. während des Prozesses

Foto: Ufuk Ucta Teilen Twittern SendenVon: MAtthias Lukaschewitsch 19.11.2021 – 12:04 Uhr

Brandenburg (Havel) – Der Mann, der sich seit Wochen mühsam am Rollator in den Gerichtssaal schiebt, hatte vor drei Tagen Geburtstag: 101 Jahre alt ist er geworden!

Josef S., so könnte man meinen, kann sich nicht mehr so gut erinnern. Doch weit gefehlt: Auch wenn sein Deutsch recht einfach ist und ostpreußisch gefärbt.

Als dem wegen Beihilfe zum Mord in 3518 Fällen angeklagten früheren SS-Wachmann im Konzentrationslager Sachsenhausen Donnerstag Fotos seiner sieben Geschwister vorgelegt werden, da erkennt er sie alle!

Der 101-jährige Angeklagte verwirrt weiter das GerichtKZ-Wachmann erkennt auf Fotos alle anderen – nur sich nicht

Auf diesem Foto vom 29. Juli 1941, das den jungen Josef. S. mit 21 Jahren zeigt, will sich der greise Angeklagte nicht wiedererkennen

„Das sind meine Jeschwisterchen, ja: Emil, Maria, Rudolf, Albert, Lydia, Helene und Ella“, sagt der Angeklagte.

Vorsitzender Richter Udo Lechtermann (66) ist beeindruckt und fragt deshalb direkt nach: „Und, Herr S., erkennen Sie sich denn selbst auch wieder? Da sind doch auch Sie auf dem Foto?“

Das allerdings weiß S. nicht mehr so genau: „Nein, also kann sein, dass ich da bin, ja. Aber ich weeß nich, denn da muss ja die Narbe am Auje sein. Also nee, des kann ich nich beantworten nich.“

Eine Quelle: www.bild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy