Dnachrichten.de

Der 1. FC Union in der Saison 2021/22 : Frederik Rönnow kommt – Taiwo Awoniyi kehrt zurück

Starke Leistung beim 3:0 gegen Dresden + Voglsammer trifft zwei Mal gegen Viktoria + Kruse kontert Herthas Telefonstreich + Mehr im Blog.

Der 1. FC Union in der Saison 2021/22 : Frederik Rönnow kommt – Taiwo Awoniyi kehrt zurück

Frederik Rönnow könnte Andreas Luthe als Nummer eins im Union-Tor ablösen.Foto: Imago

Am Ende einer herausragenden Saison hat sich der 1. FC Union für die neue Conference League qualifiziert. Für die anstehende Doppelbelastung muss sich der Klub verstärken und Manager Oliver Ruhnert ist schon voll bei der Arbeit. Hier im Blog versorgen wir Sie mit allen Entwicklungen und Neuigkeiten rund um den 1. FC Union.

[Mehr guten Sport aus lokaler Sicht finden Sie – wie auch Politik und Kultur – in unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken. Hier kostenlos zu bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Mehr zum 1. FC Union:

  • Vor 20 Jahren stand Union im Pokalfinale
  • Union qualifiziert sich für den Europapokal

Please click Activate to see the social media posts.
Learn more about our data protection policy on this page

Aktivieren

Neueste zuerst

Redaktionell

Neueste zuerst

Älteste zuerst

Highlights

See latest updates

Neuen Beitrag anzeigen

Neue Beiträge anzeigen

Kein Beitrag vorhanden

Awoniyi-Rückkehr fix

Angreifer Taiwo Awoniyi ist zurück beim 1. FC Union. Der 24 Jahre alte Nigerianer kommt vom FC Liverpool. Awoniyi hatte in der vergangenen Saison bereits
für die Berliner gespielt, als die Unioner den Mittelstürmer von
Liverpool ausgeliehen hatten. Über die Modalitäten machten beide Vereine nun
keine Angaben
– auch nicht darüber, wie lange Awoniys Vertrag bei den Berlinern
gültig ist.

„Wir haben Taiwo in der letzten Saison kennen und schätzen
gelernt“, sagte Unions Fußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert in einer
Mitteilung. „Seine Robustheit, seine Einsatzfreude und sein unbedingter Wille,
dazuzulernen und sich weiterzuentwickeln, haben für uns den Ausschlag gegeben,
mit aller Kraft auf diesen Transfer hinzuarbeiten.“ Aus England kamen
Spekulationen, dass es sich um den bisher teuersten Transfer der Unioner handeln
soll, für den Polen Tymoteusz Puchacz sollen sie in diesem Sommer 3,5 Millionen
Euro bezahlt haben. 
„Ich freue mich, nach den vielen Leihstationen in den
vergangenen Jahren nun endlich anzukommen und ein Zuhause zu haben“, sagte
Awoniyi, der von den Reds auch schon an den 1. FSV Mainz 05 ausgeliehen worden
war. Er sollte noch am Dienstag zu den Unionern ins Trainingslager in
Oberlängenfeld reisen. (dpa)

Union verpflichtet Rönnow – Awoniyi vor Rückkehr?Der 1. FC Union hat den dänischen Torwart Frederik Rönnow von Eintracht Frankfurt verpflichtet. Wie der Verein am Dienstag bestätigte, wird der 28-Jährige am kommenden Sonntag zum Kader stoßen. Rönnow,  der in der vergangenen Saison an Schalke 04 ausgeliehen war, soll jetzt mit Andreas Luthe um die Rolle der Nummer eins konkurrieren.

„Mit der Unterschrift von Frederik Rönnow sind unsere Planungen auf der Torhüterposition für diese Saison nun endgültig abgeschlossen. Er ist ein Schlussmann mit internationaler Erfahrung, der den Kampf um den Platz im Tor annehmen will. Mit ihm und seinen Kollegen Andreas Luthe und Jakob Busk sind wir wirklich gut aufgestellt“, sagte Union-Manager Oliver Ruhnert. 

Einem Bericht im Kicker zufolge soll auch Taiwo Awoniyi kurz vor einer sofortigen Rückkehr zu Union stehen. Der nigerianische Stürmer war in der letzten Spielzeit für ein Jahr an Union ausgeliehen, kehrte aber im Sommer zum FC Liverpool zurück. Eine Rückkehr galt als unwahrscheinlich, sollte laut dem Magazin aber jetzt doch wieder möglich sein. 

SchlusspfiffAndreas Luthe hält mit einer starken Aktion kurz vor Ende die Null, und der Schiedsrichter pfeift ab. Union gewinnt gegen Dresden mit 3:0. 

TrinkpauseIn Berlin sind es 29 Grad, und die Spieler holen kurz Luft. Suleiman Abdullahi und Malick Sanogo stehen jetzt auf dem Platz, und wirken beide in denn Umschaltsituationen gefährlich. Doch es bleibt bisher beim 3:0.

Fast das 4:0Mit einem sehr gut ausgespielten Konter schießt Voglsammer beinahe das vierte Tor. Doch Broll kann Union wieder mit einer guten Parade frustrieren. 

DerbystimmungVon der Waldseite und der Gegengerade ertönen zum zweiten Mal “Scheiß Dynamo”-Rufe. Die Union Fans genießen die Führung. 

Tor für Union!Ecke. Kopfball.Tor. So einfach geht es. Robin Knoche steht im Strafraum frei und köpft zum 3:0 ein. 

Broll wieder tollEine Flanke von Andrich schwebt lange in der Luft und landet fast im Tor. Broll bleibt aber wach und lenkt ihn in letzter Sekunde über die Latte. 

Anpfiff 2. HälfteDer Ball rollt wieder. Die Berliner attackieren in ihren weiß-grünen Ausweichtrikots nun die Waldseite. Urs Fischer hat in der Pause sechs Änderungen vorgenommen. Unter anderem sind Marvin Friedrich, Robert Andrich und Genki Haraguchi nun auf dem Feld. 

2:0 für Union – und Pause!Nach einem langen Ball nach vorne kommt Kevin Behrens vor Broll an den Ball, und lupft ihn über den Torwart Richtung Tor. Paul Will kann an der Linie klären, doch Voglsammer schießt den Ball im zweiten Anlauf herein. Zur Halbzeitpause steht es 2:0 für die Berliner.

Dresden sucht den AusgleichKurz vor der Pause machen die Gäste Druck. Dank einer guten Parade von Andreas Luthe und einigen guten Defensivaktionen von Levin Öztunali bleibt es aber beim 1:0.

Tor für Union!Auf der linken Seite bekommt die Dresdener Abwehr Ingvartsen wieder nicht in Griff, und diesmal werden sie bestraft. Der Däne setzt sich bis ins Strafraum durch und schießt den Ball mit Wucht in die obere Ecke zum 1:0.

Chance für die GästeHeinz Mörschel kommt im Berliner Strafraum in eine gute Position, schießt aber über die Latte. An der anderen Seite wird ein Schuss von Andreas Voglsammer zur Ecke weggeblockt. 

Schon wieder IngvartsenDer Däne macht eine sehr gute Hälfte. Diesmal schießt er nach einer schnellen Umschaltbewegung aus 20-Meter-Entfernung aufs Tor. Doch Broll ist wieder zur Stelle.

Fast das 1:0!Nach einem Angriff auf der rechten Flügel kommt Marcus Ingvartsen im Strafraum zum Kopfball. Doch der Dresdener Torwart Kevin Broll hält mit den Füßen. 

Union macht DruckUnion dominiert seit einiger Zeit das Spiel, und holt zurzeit eine Ecke nach dem anderen heraus. 

Chance für UnionNach einer relativ ruhigen und ausgeglichen Anfangsphase bekommt Union den ersten Eckball. Van Drongelen ist im Strafraum fast zur Stelle, doch der Ball fliegt ins Aus. 

So spielt Union heuteDie Neuzugänge Timo Baumgartl, Tymoteusz Puchacz, Rani Khedira, Rick van Drongelen und Levin Öztunali spielen von Beginn an.

Stimmung in der Alten Försterei5000 Fans sind heute zum Testspiel gegen Dynamo Dresden im Stadion an der Alten Försterei, und die Stimmung ist sommerlich heiter.  

Der 1. FC Union in der Saison 2021/22 : Frederik Rönnow kommt – Taiwo Awoniyi kehrt zurück

So ist der Stand der Vorbereitung

Im ersten Testspiel zeigen Unions Neue gute Ansätze, doch es wartet noch viel Arbeit. Trainer Urs Fischer zieht ein positives Zwischenfazit der bisherigen Vorbereitung. 

tagesspiegel

Weitere Beiträge

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy